[Anzeige]3 Tipps für mehr Komfort im Smart Home

TechniSat Smart Home Connect App
Geschrieben von Hamashi
ssmaart-Haus

Wer sich in diesen Tagen für den Bau eines Eigenheims entscheidet, kommt automatisch mit der Idee des Smart Homes in Kontakt. Letztlich liegt es in der eigenen Hand, welche dieser modernen Möglichkeiten in den Bau integriert werden. Viele von ihnen versprechen ein Plus an Komfort, das auf klassischem Wege nicht zu erreichen wäre. Die wichtigsten Tipps für mehr Komfort in den eigenen vier Wänden nehmen wir hier in diesem Artikel unter die Lupe.

Mut zu Investitionen

Ganz zu Beginn ist es wichtig, sich selbst mit viel Enthusiasmus für die Idee zu erwärmen. Es ist völlig normal, dass die finanzielle Lage zur Zeit des Baus eher angespannt ist. Doch trotz der vielen Belastungen, die nun auf einmal gestemmt werden müssen, sollte mit Weitblick auf das Smart Home geachtet werden. Wer die Grundlagen für das vernetzte Zuhause jetzt schafft, kann den Umbau deutlich günstiger und ohne einen Eingriff in eine bereits bestehende Bausubstanz über die Bühne bringen.

Gerade in diesen Tagen können Bauherren darüber hinaus auf starke finanzielle Rückendeckung setzen. Dies liegt nicht zuletzt an den niedrigen Zinsen, welche in diesen Tagen vorherrschen. Auch die zusätzlichen Kosten, die ein Smart Home mit sich bringt, lassen sich auf diese Weise in der Regel gut abdecken und finanzieren.

Einbau einer Fußbodenheizung

Ein zentrales Element, bei dem sich die Vorteile des Smart Homes zeigen, ist die Heizung. Doch nicht nur das normale Heizungssystem kann pünktlich auf die jeweilige Uhrzeit eingestellt und automatisch justiert werden. Auf der anderen Seite bietet sich durch die dadurch entstehenden Ersparnisse die Gelegenheit, für ein weiteres Plus an Komfort zu sorgen. Möglich ist dies zum Beispiel durch den Einbau einer Fußbodenheizung.

Fußbodenheizung im Smart Home Bild: fotolia.com

Gerade die elektrische Fußbodenheizung überzeugt mit einer kurzen Reaktionszeit. Auf diese Weise vergehen nur wenige Minuten, bis eine angenehme Wärme vom Boden ausgeht. Ganz klassisch bietet sich im Badezimmer die Möglichkeit, auf diese Weise für mehr Komfort zu sorgen. Doch auch andere Räume profitieren von der angenehmen vom Boden ausgehenden Wärme. Weitere Infos über die elektrische Fußbodenheizung sind hier auf dieser Seite zu finden.

Automatisierungen bei Beleuchtungs- und Jalousiesteuerung

Ein großer Teil des Komforts im Eigenheim geht auf die Faktoren Beleuchtung und Beschattung zurück. Wer sich für die Lösungen des Smart Homes entscheidet, kann auf diese Weise zusätzlichen Luxus genießen. Denn künftig ist es nicht mehr notwendig, die Steuerung minutiös selbst zu zu übernehmen. Stattdessen können bestimmte Muster programmiert werden, die je nach Jahreszeit automatisch ablaufen.

An heißen Tagen kann dies bedeuten, dass sich die Jalousien ganz automatisch auf die erforderliche Höhe begeben. Oder aber ein paar Klicks am Smartphone reichen aus, um sie auch aus der Ferne nach den eigenen Wünschen zu justieren. Eine Heimkehr in ein von der Sonne des Tages erhitztes Haus ist auf diese Weise nicht mehr notwendig. Inzwischen zählen diese Ideen zu den wahren Grundlagen des Smart Homes.

Bild @ siio.de
Jalousie smart gesteuert zur automatischen Verschattung

Moderner Einbruchschutz

Doch nicht nur in dieser für Verbraucher typischen Dimension legt das Smart Home deutliche Vorteile an den Tag. Gleiches gilt für den Faktor Sicherheit, der in diesen Tagen der hohen Einbruchzahlen nicht vernachlässigt werden sollte. Systeme zur automatischen Erkennung von Einbrechern sind zum Beispiel kein Problem. Jeder äußere Kontakt mit einer Fensterscheibe, der auf den Versuch eines Einbruchs hindeutet, lässt sich auf diese Weise erkennen.

Sensative Stripe – unsichtbarer Fensterkontakt im Rahmen

Nicht nur während der eigenen Anwesenheit ist auf diese Weise ein zusätzlicher Schutz möglich. Dies gilt auch, mit noch größerer Relevanz, für die Zeit der Abwesenheit. Erkennt das System Auffälligkeiten, kann Binnen weniger Sekunden eine Meldung auf das Smartphone der Bewohner gesendet werden. Die im Falle eines Einbruchs so wichtige Reaktionszeit lässt sich auf diese Weise weiter verkürzen.

Du willst ein Haus bauen, oder deine Wohnung renovieren und bist gerade in der Planungsphase? Hol dir Ratschläge und Hilfe von anderen Smart Home Enthusiasten in unserer Community! HIER

Diesen Blogpost hat geschrieben ...

Hamashi

Zahlen Narr, Technik Lover, ewiger Student. Stark am Thema erneuerbare Energien interessiert, immernoch auf der Suche nach dem richtigen Smart Home System. In der Freizeit gern mit Freunden unterwegs.

Gib deinen Senf dazu!