Alexa: Benutzerdefinierte Aktionen eröffnen neue Möglichkeiten

Geschrieben von Marcus
smaart-Haus

Amazon hat kürzlich eine weitere Verbesserung für Alexa umgesetzt. Über die App sind nun auch benutzerdefinierte Aktionen in den Routinen möglich. Dies eröffnet mehr Möglichkeiten im Umgang mit Amazons Sprachassistentin.

 

Wenn ihr in der Alexa App eine neue Routine anlegt, findet ihr im Bereich “Aktion hinzufügen” nun auch die Option “Benutzerdefiniert”. Dort könnt ihr eine Ansage an Alexa eintragen, die dann in der erstellten Routine genutzt wird.

Mit dieser neuen Option könnt ihr unter anderem umständliche Abfragen an Skills vereinfachen. So entfallen aufwendige Abfragen wie “Alexa, frage Skilll XXX nach XXX”. Tippt ihr diese Ansage nun stattdessen als benutzerdefinierte Aktion in einer Routine ein, könnt ihr die neue Routine nach euren Wünschen benennen und erhaltet am Ende das gleiche Ergebnis.

Diesen Blogpost hat geschrieben ...

Marcus

Der Neue im Team. Als begeisterter "Smart-Homer" habe ich große Freude daran, immer neue Technologien kennenzulernen und in mein tägliches Leben zu integrieren - aber nur da, wo es Sinn macht...

1 Kommentar

  • Leider kann man wohl nur *genau eine* benutzerdefinierte Aktion pro Routine haben. Ich würde gerne mehrere solche Aktionen auslösen. Gibt es eine Idee dazu?

Gib deinen Senf dazu!