Alexa: neue Möglichkeiten für Sensoren dank neuer API

Marcus
Geschrieben von Marcus
ssmaart-Haus

Amazon ist bemüht, sein Smart-Home-System rund um Alexa stetig weiter auszubauen. Wie das Unternehmen mitgeteilt hat, können nun auch Kontakt- und Bewegungssensoren mit Alexa interagieren.

Dank der neuen Funktion ist es nicht nur möglich, per Sensoren bestimmte Alexa-Routinen ausführen zu lassen. Sondern es ist auch machbar, dass ihr Alexa zum Zustand eines bestimmten Sensors befragt. Das bietet viele neue Möglichkeiten für Alexa im smarten Zuhause.

Beispiele für den Einsatz dieser neuen Funktion, die über die neue Contact and Motion Sensor API sowie ZigBee-kompatible Sensoren funktioniert, gibt es viele. So könnte z. B. eine Alexa-Routine automatisch das Licht einschalten, wenn ein Sensor eine Bewegung im entsprechenden Zimmer bemerkt. Und wurde längere Zeit keine Bewegung mehr bemerkt, wird das Licht wieder ausgeschaltet. Oder ihr könnt Alexa fragen, ob das Fenster in einem bestimmten Zimmer geöffnet oder geschlossen ist. Weitere Informationen über diese neue Funktion erfahrt ihr im offiziellen Alexa-Blog.

Diesen Blogpost hat geschrieben ...

Marcus

Marcus

Der Neue im Team. Als begeisterter "Smart-Homer" habe ich große Freude daran, immer neue Technologien kennenzulernen und in mein tägliches Leben zu integrieren - aber nur da, wo es Sinn macht...

1 Kommentar

Gib deinen Senf dazu!