Amazon Fire TV Stick ab April in Deutschland erhältlich – hier die technischen Fakten

bildl @amazon
Geschrieben von crissxcross
ssmaart-Haus

Das Amazon Fire TV hat in vielen tausenden Haushalten Einzug gehalten und binnen weniger Wochen den beliebten Google Chromcast[icons icon=”icon-link” color=”#1e73be” size=”13″] Stick von Platz 1 in den Verkaufscharts verdrängt. Jetzt soll der kleine Bruder, der Fire TV Stick bald auch in Deutschland erhältlich sein.FireTVStick-big

Die Mediaplayer Box hat im Connected Home die Art und Weise unserer Unterhaltung maßgeblich verändert. Statt TV Serien schauen, streamen wir nun aus einer riesigen Auswahl unsere Lieblings Filme.

Wir haben in den vergangenen Wochen in einigen Tutorials gezeigt, wie du zum Beispiel den beliebten Mediaplayer XBMC / Kodi auf den Amazon TV Player bekommst oder die Philips Hue Leuchten als Ambilight am Fire TV nutzt. So lässt sich die Mediaplayer Box mit noch mehr Funktionen “aufbohren”.

Fire TV Stick

Im Amerikanischen Markt ist er bereits seit einiger Zeit erhältlich, in Deutschland wartet man noch auf den Amazon Fire TV Stick. Ähnlich dem Google Chromcast Stick wird dieser an den HDMI Port des TVs angesteckt und per USB mit Spannung versorgt.

Fire TV technische Specs

Fire TV technische Specs

Auch seine Hauptaufgabe wird es sein aus dem Amazon Marktplatz Filme zu streamen. Die Navigation erfolgt dabei per Fernbedienung oder alternativ per Smartphone App. Auch der Amazon Fire TV Stick Zugang zu Games, Filmen und Serien – Netflix, Amazon Instant Video und all jenes, was man auch vom Amazon Fire TV kennt.

Auch die Hardware kann sich sehen lassen: Dual Core Prozessor, 1GB RAM sowie 8GB Flash Speicher.

Amazon Fire TV Stick vs. Chromcast

Amazon Fire TV Stick vs. Chromcast

Fire TV Stick vs. Fire TV Box

Wer die Sprachsuche mithilfe der Fernbedienung mag, sollte weiterhin auf die Fire TV Box[icons icon=”icon-link” color=”#1e73be” size=”13″] setzen. Auch der Prozessor des Sticks ist etwas langsamer. Laut Amazon selbst, sollten Liebhaber flotter Games lieber auf die 99 Euro teure Box setzen. Zum Vergleich: Die Pressemitteilung spricht derzeit von “200 +” Apps für den Fire TV Stick, aber “300 +” beim Fire TV. Ausserdem verfügt der Stick nicht über einen USB Port, an welchem Tastature oder Maus angeschlossen werden könnte. Auch der Ethernet-Anschluss fehlt.

XBMC auch auf dem Fire TV Stick?

Für alle Freunde der gepflegten Unterhaltung gibt es gute Neuigkeiten. Zwar sind Fire TV Stick und Fire TV Box vorrangig auf Online-Dienste wie Amazons eigene Angebote sowie Netflix, Spotify und diverse Mediatheken ausgerichtet, können mithilfe der beliebten Alternativen Mediaplayeroberfläche XBMC (neu Kodi) auch lokal vorhandene Inhalte auf dem Fire TV Stick abgespielt werden.

Laut der offiziellen kodi Wiki lässt sich XBMC / Kodi auch auf dem Fire TV Stick installieren. Hier gehts zur Wiki[icons icon=”icon-link” color=”#1e73be” size=”13″].

Vorverkauf startet morgen

Ende April soll er dann wohl offiziell erhältlich sein. Morgen (24.März) wird es Gerüchten zufolge die Möglichkeit geben den Stick vorzubestellen. Für Amazon Prime Mitglieder soll er dann für 19 Euro, anstelle der regulären 39 Euro erhältlich sein. Wer noch kein Amazon Prime Kunde ist und sich morgen beim Kauf des Fire TV Sticks für Preime entscheidet, soll wohl nur 7 Euro für den Stick zahlen. Hier gehts zur Promo Aktion[icons icon=”icon-link” color=”#1e73be” size=”13″].

Diesen Blogpost hat geschrieben ...

crissxcross

Chris, Gründer und Blogger von siio.
Gelernter IT-Systemelektroniker, seit vielen Jahren beruflich als Produktmanager im Smart Home unterwegs. Technikverliebter Familienvater, Apple Fan. Nach einigen Jahren Stadtleben wieder froh auf dem Land zu sein.

Gib deinen Senf dazu!