0

Android Things 1.0: Googles Internet-der-Dinge-OS veröffentlicht

by Marcus8. Mai 2018

Gut zwei Jahre nach der Ankündigung hat Google sein Internet-of-Things-Betriebssystem Android Things in der Version 1.0 veröffentlicht. Zuvor gab es sieben Developer-Preview-Versionen, 100.000 Downloads des SDK sowie Feedback von rund 10.000 Entwicklern.

Angekündigt wurde Android Things erstmals im Dezember 2016. Die neue IoT-Plattform löst den wenig erfolgreichen Vorgänger Brillo ab. Android Things ist ein von Google verwaltetes OS, dank dem IoT-Geräte skalierbar aufgebaut und gesteuert werden können.

Die ersten Geräte nahen

Zusammen mit der Veröffentlichung von Android Things v1.0 hat Google die Unterstützung von neuer Hardware angekündigt. Zu den neuen System-on-Modules gehören die Hardware-Plattformen NXP i.MX8M, Qualcomm SDA212, Qualcomm SDA624 und Mediatek MT8516. Sie alle sind laut Google für den Produktions-Einsatz zertifiziert. Und sie erhalten für einen Zeitraum von drei Jahren Softwareupdates, um die Einführung von Prototypen zu erleichtern. Automatische OTA-Updates sollen laut Google bei sämtlichen Geräten von Haus aus aktiviert sein.


In den letzten Monaten hat Google nach eigenen Angaben zudem mit einigen namhaften Herstellern an neuer Hardware mit Android Things gearbeitet. Der Großteil dieser Geräte soll „bis spätestens Ende dieses Sommers“ im Handel erhältlich sein. Unter anderem sind dies intelligente Lautsprecher von LG und iHome sowie smarte Displays von Lenovo, LG, JBL, die zum Beispiel den Google Assistant oder auch Google Cast an Bord haben.

Itaricon
About The Author
Marcus
Der Neue im Team. Als begeisterter "Smart-Homer" habe ich große Freude daran, immer neue Technologien kennenzulernen und in mein tägliches Leben zu integrieren - aber nur da, wo es Sinn macht...

Leave a Response