Apple TV wird Smart Home Zentrale für Apple Homekit

Geschrieben von crissxcross
ssmaart-Haus

Im Oktober hatten wir bereits berichtet, das alles danach aussieht, als würde Apple seine Set Top Box “Apple TV” in ein Gateway für HomeKit verwandeln. Nun bestätigt dies erstmals ein Dokument auf der Apple Webseite.

Das im Oktober letzten Jahres ausgerollte Beta Update für Entwickler enthielt bereits HomeKit, so dass man vermuten konnte, das die Set Top Box von Apple eine Zentrale Rolle in der Smart Home Schnittstelle spielen würde – welche vor ziemlich genau einem Jahr (Juni 2014) erstmals vorgestellt wurde.
Seitdem ist “HomeKit” in aller Munde. Für mich ein großer Mythos, denn bislang ist Apple HomeKit nicht mehr als ein Name, welcher eine einheitliche Software Schnittstelle für Geräte des IoT bzw. Smart Homes beschreibt, damit diese in HomeKit fähigen Apps gesteuert werden können. Dennoch ist fast immer die erste Frage zu neuen Smart Home Produkten: Ist es HomeKit kompatibel? Es ist Apple mal wieder gelungen ein Thema zu revolutionieren!

Nun bestätigt ein Dokument auf der Apple Webseite die Vermutung, das dass Apple TV ab Version 3  oder Höher die Rolle als Smart Home Gateway – und damit als zentrale Drehscheibe in HomeKit einnehmen wird.

Control your accessories away from home

If you have an Apple TV (3rd generation or later) with software version 7.0 or later, you can control your HomeKit-enabled accessories when you’re away from home using your iOS device.

Sign in with the same Apple ID on your iOS device and Apple TV, and you’ll be able to use Siri commands to remotely control your accessories.

Die theoretische Funktionsweise wie die Rolle des Apple TV in HomeKit aussehen könnte hatte ich bereits hier beschrieben.

Erste HomeKit kompatible Geräte angekündigt

Inzwischen wird die Story um HomeKit rund – so gibt es nun drei Hersteller welche zeitnah HomeKit Geräte auf den Markt bringen wollen. Apple stellte dazu hier eine Liste zur Verfügung. Den Anfang will Elgato mit seinen Bluetooth Low Energie basierenden Sensoren der Produktreihe “Eve” machen. (Diese wurden bereits zur IFA vorgestellt).

Bild @ crissxcross

Elgato eve wether auf der IFA2014

  • Eve Room: Misst Luftqualität, Temperatur und Luftfeuchtigkeit
  • Eve Weather: Meldet die lokale Außentemperatur,
    Luftfeuchtigkeit sowie den Luftdruck.
  • Eve Door & Window: Tür-Fenster Sensor welcher offen/geschlossen-Status der
    Türen und Fenster sowie Statistiken zu Zeit und Dauer erkennt
  • Eve Energy: Schaltbare Messsteckdose welche azeigt, wieviel Energie das angeschlossee Geräte verbraucht und dieses abschalten kann.

Neben Elgato wird auch Lutrons Caséta, Hersteller von Funkschaltern, Dimmern, Zwischensteckern für die Beleuchtungssteuerung sowie von Jalousiesteuerungen seine Geräte HomeKit fähig machen.

Als Dritter im Buned hat Insteon (Microsoft) seinen Hub HomeKit fähig gemacht. Darüber lassen sich Schalter, Steckdosen, Thermoste usw. des Herstellers steuern. Neben den eigenen Geräten soll die Insteon App auch in der Lage sein, HomeKit Geräte anderer Hersteller zu steuern.

[youtube url=”http://www.youtube.com/watch?v=l5UWvGjeuMc” rel=”0″ showsearch=”0″ showinfo=”0″]

Ein weiteres Smart Home Gateway ist bereits AppleHome Kit fähig. Allerdings nicht offiziell. Die Entwickler von RaZberry.Me (ein System bestehend aus dem Raspberry PI mit Z-Wave Modul) haben es geschafft Apple HomeKit zu: reverse engineeren. So gelang es den Entwicklern aus dem Raspberry Pi eine Apple HomeKit Brigde zu machen. Hier findest du das Tutorial.

Im Juli wird dann Ecobee, (Hersteller von Thermostaten – bislang nur in den USA relevant) seine Apple HomeKit Anbindung einführen. Weitere Hersteller, welche auf Apple HomeKit sezten werden ganz sicher folgen.

Weitere Infos und neues Apple TV

Bild @ Amazon Produktfoto

Apple TV der dritten Generation

Weitere Informationen zu Apple HomeKit werden zur vermutlich auf der nächsten WWDC (nächste Woche) folgen. Außerdem soll ein neues Apple TV mit mehr internem Speicher, sowie einer integrierten Siri Sprachsteuerungsfunktion vorgestellt werden. So wäre kein iPhone oder iPad mehr für die Steuerung des Smart Home per Sprachbefehl via Siri nötig. Ob diese Sprachsteuerung so gut sein wird wie die des Online Riesen Amazon mit Amazon Echo bleibt abzuwarten.

Die WWDC verspricht für Smart Homies spannend zu werden – wir werden berichten!

Diesen Blogpost hat geschrieben ...

crissxcross

Chris, Gründer und Blogger von siio.
Gelernter IT-Systemelektroniker, seit vielen Jahren beruflich als Produktmanager im Smart Home unterwegs. Technikverliebter Familienvater, Apple Fan. Nach einigen Jahren Stadtleben wieder froh auf dem Land zu sein.

Gib deinen Senf dazu!