0

Australische Forscher entwickeln neue Protonen-Batterie

by Marcus12. April 2018

Einer der Gründe, warum Elektroautos zu recht hohen Preisen verkauft werden, sind die derzeit verwendeten Lithium-Ionen-Akkus. Diese sind aufgrund des seltenen Lithiums, dessen Preis zudem ständig steigt, sehr kostenintensiv in der Herstellung.

Forscher aus Melbourne haben nun eine Alternative entwickelt und könnten damit helfen, die Elektromobilität richtig in Fahrt zu bringen. Es handelt sich um eine wiederaufladbare Protonen-Batterie. Sie besteht primär aus Wasser und Kohlenstoff, also zwei Elementen, die überall verfügbar, zudem bedeutend günstiger als Lithium sind.

Mit dem Prototypen, den die Wissenschaftler am Royal Melbourne Institute of Technology (RMIT) vorgestellt haben, könnte die Abhängigkeit des seltenen und teuren Lithiums enden. Denn die neue Batterie ist nicht nur bedeutend günstiger, sondern auch viel umweltfreundlicher – dank seiner Hauptbestandteile Wasser und Kohlenstoff.

Umweltfreundlicher Strom

Während des Aufladevorganges spaltet der Ladestrom Wassermoleküle. Hierdurch werden Protonen frei, die sich an einer kohlenstoffbasierten Elektrode anlagern. Bei der Abgabe der Ladung der Batterie fließen die Protonen durch den Batteriekörper und reagieren hierbei mit Luft. Auf diese Weise entsteht neben dem obligatorischen Strom wieder Wasser.


Der vom RMIT vorgestellte Prototyp hat eine Fläche von 5,5 Quadratzentimeter und erreicht bereits eine Kapazität, die umgerechnet auf die Masseeinheit mit der eines herkömmlichen Lithium-Ionen-Akkus vergleichbar ist. Der nächste Entwicklungsschritt soll nun sein, die Leistung und Energiedichte der Protonen-Batterie durch den Einsatz von extrem dünnen Kohlestoffschichten zu verbessern. Bis zur Serienreihe wird es also wohl noch eine Weile dauern. John Andrews, leitender Forscher des Projektes, stellt in Aussicht: „Unser aktueller Projekterfolg ist ein wichtiger Schritt in Richtung günstiger, nachhaltiger Protonen-Batterien. Das wird dabei helfen, unseren zukünftigen Energiebedarf zu decken, ohne die bereits angeschlagene Umwelt weiter zu belasten.“

About The Author
Marcus
Der Neue im Team. Als begeisterter "Smart-Homer" habe ich große Freude daran, immer neue Technologien kennenzulernen und in mein tägliches Leben zu integrieren - aber nur da, wo es Sinn macht...

Leave a Response