Becker BoxCTRL: Rollläden über die FRITZ!Box steuern

Geschrieben von Marcus
ssmaart-Haus

Erst vor wenigen Tagen haben wir über den neuen Becker CentronicPLUS Würfel für homee berichtet. Nun gibt es eine weitere Möglichkeit, um die Rollläden des Herstellers smart zu steuern. Die neuen Becker BoxCTRL-Antriebe lassen sich einfach über eine FRITZ!Box von AVM automatisieren und smart steuern.

BoxCTRL nutzt den speziell für Smart Home-Anwendungen entwickelten DECT ULE HAN FUN-Standard. Diesen unterstützen viele neue FRITZ!Boxen der Berliner Routerschmiede AVM. Auf diese Weise werden die in vielen Haushalten im Einsatz befindlichen Router und Telefonanlagen auch zur Smart-Home-Zentrale. Bekanntermaßen lassen sich damit bereits seit geraumer Zeit Smart-Home-Geräte von AVM sowie weiteren Herstellern steuern. Nun kommen Rolllädenantriebe von Becker dazu.

Wem der Funktionsumfang einer FRITZ!Box ausreicht, benötigt also keine weitere Smart-Home-Zentrale mehr. Die Bedienung der Rollläden von Becker mit BoxCTRL-Antrieb ist entweder über die FRITZ!App Smart Home von AVM, die Weboberfläche oder Sender wie die Funktaster FRITZ!DECT 400 und 440 möglich. Auch Automatisierungen wie das automatische Öffnen und Schließen zu bestimmten Zeitpunkten sind kein Problem.

Die Installation eines neuen BoxCTRL-Antriebes soll laut Becker mit etwas Geschick auch selbst machbar sein. Zu den Ausstattungsmerkmale des Rollladenmotors abgesehen von der Smart-Home-Vernetzung zählen unter anderem eine dynamische Drehmomentanpassung, ein Sanftanschlag sowie eine sensible Hinderniserkennung. Mehr Infos gibt es auf der Webseite vom Hersteller.

Diesen Blogpost hat geschrieben ...

Marcus

Der Neue im Team. Als begeisterter "Smart-Homer" habe ich große Freude daran, immer neue Technologien kennenzulernen und in mein tägliches Leben zu integrieren - aber nur da, wo es Sinn macht...

Gib deinen Senf dazu!