YESLY Smart Home

Startseite Foren Smart Home – Allgemeine Themen Welche Möglichkeiten für ein "smartes Pflegeheim"?

Dieses Thema enthält 6 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Jan vor 1 Jahr, 8 Monate.

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • #86954

    Jan
    Teilnehmer

    Hallo Leute,

    ich frage hier für eine Bekannte, welche MS hat und in ein Pflegeheim kommt. Bald wird sie ihre Muskeln nicht mehr bewegen können, und es bleibt ihr lediglich die Stimme.

    Trotzdem würde sie gerne nachts Licht & Fernseher (evtl. Musik) eigenständig bedienen können. Ich selbst nutze zuhause die Zipabox & Z-Wave, aber das scheint mir hierfür nicht ideal.

    Kriterien:
    – Kein richtiger Einbau möglich. Alles muss reversibel sein. Also eher Zwischenstecker statt Relais in Unterputzdose.
    – Muss per Stimme steuerbar sein. Stehlampe AN/AUS, Fernseher AN/AUS (IR-Sender? Senderwechsel möglich?), Musik AN/AUS.
    – Internetverbindung ist noch unklar. WLAN eventuell nicht vorhanden. Also eher LTE-USB-Stick, oder sowas.

    Ich selbst hab leider keine Erfahrung mit der Einbindung von Alexa & Co. Und mit welchem Controller das easy umzusetzen ist.

    Hoffe mit eurer Hilfe ihr Leben etwas angenehmer machen zu können.

    Viele Grüße,
    Jan

    #86957

    mdietinger
    Teilnehmer

    Jan,

    Fernsehen und Mulitmedia kann mit Harmony Hub & Alexa ferngesteuert werden:
    https://www.amazon.de/Logitech-Harmony/dp/B01N4DMQ5P
    https://www.amazon.de/Logitech-Harmony-funktioniert-Amazon-schwarz/dp/B014GXQ9YW/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1516200748&sr=8-1&keywords=harmony+hub+logitech

    Es gibt auch Zwischenstecker die direkt mit Alexa können:
    https://www.amazon.de/AOZBZ-Steckdose-Intelligente-Stromverbrauch-Steuerung/dp/B0748DRGR8/ref=sr_1_2?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1516200848&sr=1-2&keywords=alexa+power+switch

    Das sollte relativ einfach umzusetzen sein.

    Wenn du das Ganze mit Regeln überwachen willst, dann wird es eher kompliziert und erfordert einiges an Programieraufwand:
    z.b. Fibaro HC2 als Zentrale
    HA-Bridge um Bindeglied zwischen Fibaro, Alexa und Fernbedienung zu dienen.
    Dann könntest Du auf der HA Bridge diverse Scripte laufen lassen welche dich informieren falls tagsüber länger als Zeit X kein Alexa Befehl an das Homecenter abgesetzt wurde.
    Auf dem HC2 kannst auch Scripte laufen lassen welche Email und Push Nachrichten senden falls Deine Bekannte Hilfe brauchen würde.
    z.b. Alexa schalte Hilfe ein sendet Email and Dich und eine Pushnachricht and X, Y & Z.
    Du kannst auch Szenen programieren welche wenn Fernseher an, dann Licht auf 30%.
    Besuche durch z.B. Pfleger könnten auch eine Nachricht auslösen.
    …..

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr, 8 Monate von  mdietinger.
    #86962

    Jan
    Teilnehmer

    Danke schonmal!

    Die Harmony-Lösung kannte ich zB noch gar nicht. Die kann ja IR/WLAN/Bluetooth, d.h. Fernseher ist fein. Fehlt noch ein eigenes WLAN. Aber irgendwo wird sich sicher noch ein alter Router auftreiben lassen, der LTE via Sticl unterstützt. Die Bewertungen auf Amazon für den Harmony-Skill sind ja eher durchwachsen… Sind deine Erfahrungen diesbezüglich besser? Die Alexa Sprache ist ja echt unnatürlich im Vergleich zu Siri. ;) Eine HC2 ist leider zu teuer.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr, 8 Monate von  Jan.
    #86965

    mdietinger
    Teilnehmer

    Wenn Du einen LTE Stick verwendest sollte ein Wlan Router inkludiert sein.
    z.B.:https://www.amazon.de/Huawei-Hotspot-Router-150Mbps-schwarz/dp/B00N9RLNOS
    Musst nur abklären ob die Geräte auch untereinander komunizieren können.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr, 8 Monate von  mdietinger.
    #86968

    mdietinger
    Teilnehmer
    #87007
    crissxcross
    crissxcross
    Moderator

    oh man krass! Ich wünsche deiner Bekannten ganz ganz viel Kraft!

    Wir richten gerade zusammen mit der Firma „Marini Entertainment“ in Berlin das „Haus der Pflege“ aus.
    https://www.vdgn.de/vdgn-journal/2017/vdgn-journal-7-2017/beitrag/haus-der-pflege-entsteht/

    Dort geht es genau um dieses Thema – „Selbstbestimmt in den eigenen 4 Wänden leben“.
    Sprachsteuerung ist dort natürlich Nummer 1.
    Mit homee kannst du Alexa, sowie auch Google Home verwenden. Siri ist in Planung.
    Du kannst pro Gerät mehrere „Rufnamen“ vergeben, das die ganze Sprachsteuerung intuitiver macht. So kannst du den Fernseher ansprechen mit:
    „Alexa, schalte den ..
    – Fernseher ein
    – Glotze ein
    – TV ein
    – Mattscheibe ein
    – … usw.

    Gleiches gilt natürlich für Licht wo man gern „Lampe“ nutzt oder Leuchte.
    Geräte wie Licht ect. würde ich auch via Z-Wave ansteuern.
    homee selbst braucht kein Internet – für die Sprachsteuerung dann aber leider unumgänglich.

    Die Harmony Sache wird wohl für Fernseher und Co. das beste Feature sein!

    Darüberhinaus kann ich das „Haus der Pflege“ extrem empfehlen, da man dort live all die neusten Techniken testen kann – nicht nur Smart Home.
    Von absenkbarem Waschtisch, über Haus-Notrufsysteme usw. ist dort alles in diesem Musterhaus verbaut.


    Gründer & Blogger von siio.de / siio.com
    #87101

    Jan
    Teilnehmer

    Vielen Dank Chris! Auch für deine Mail!

    Ich werd jetzt erstmal versuchen die Situation vor Ort genau zu inspizieren. Das wird etwas dauern. Aber ich will halt wissen welcher Fernseher steht da (und ist der kompatibel mit Harmony), wie & womit will sie Musik hören, gibt es Internet (und wie schnell/zuverlässig), etc. pp., bevor ich wirklich loslege.

    Aber ich werde dich gerne nochmal kontaktieren, bezüglich Detailfragen & Co.

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.