Technisat Promo

Startseite Foren Fibaro Forum (Z-Wave) Fibaro Allgemein Wie steuert ihr euer Smarthome ?

Dieses Thema enthält 13 Antworten und 9 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Daniel_Ri vor 3 Jahre, 2 Monate.

Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)
  • Autor
    Beiträge
  • #15055
    AlexM
    AlexM
    Moderator

    Hallo zusammen,

    da immer wieder fragen über diverse Steuerungsmöglichkeiten aufkommen und User nach Lösungen oder anderen Ideen suchen,
    möchte ich das zu Anlass nehmen um die Frage in die Runde zu werfen.

    Wie steuert ihr euer Smarthome?

    Wäre schön wenn ihr kurz beschreibt wie ihr das alles regelt und welche Hardware ihr benutzt, gerne auch mit Bildern.

    • Dieses Thema wurde geändert vor 3 Jahre, 11 Monate von AlexM AlexM.
    • Dieses Thema wurde geändert vor 3 Jahre, 9 Monate von  SchwarzeRose.
    #15057
    AlexM
    AlexM
    Moderator

    Dann mache ich mal den Anfang und beschreibe wie sich unser Smarthome verhält.

    Im großen und ganzen versuche ich das so zu lösen das ein eingriff von außen, z.b. per APP etc. nicht nötig ist sondern alles Automatisch von statten geht.

    Für die Heizungssteuerung benutze ich die Danfoss LC12 Thermostate und die Fibaro Door/Windows Sensoren.
    Gesteuert werden die Thermostate per Heizplan und Scripte nach folgenden Szenarien:
    – Wenn der Zustand der Fenster sich ändert (offen/geschlossen)
    – Wenn die Außentemperatur über einen bestimmten Wert steigt.
    – Wenn sich niemand im Haus befindet.
    Somit läuft das ganze vollautomatisch und benötigt keinen eingriff von außen.

    Des Weiteren wird das Licht in diversen Räumen über Bewegungsmelder gesteuert die sich an dem LUX Wert orientieren und dementsprechend das Licht schalten.
    Das gleiche passiert bei der Außenbeleuchtung, diese ist an Sonnenuntergang / festen Zeiten / Bewegungsmelder gekoppelt.

    Die Sensoren werden per Script im 10min Takt abgefragt und wenn über einen längeren Zeitraum keine Bewegung erkannt wurde wird der Ruhemodus gesetzt.
    Dieser Steuert wiederum die Heizung, Verbraucher werden weggeschaltet, Kamera wird aktiviert (Überwachung der Haustür).
    Sollte wieder jemand anwesend sein werden die Verbraucher aktiviert, etc.

    Somit erledigt das System ein Großteil der Täglichen Routine von selbst und die Einwahl per remote ist nur noch zu kontrolle.
    Klar mehr geht immer :)

    Alles lässt sich dann doch nicht Automatisieren und dann kommt das „Manuelle“ Steuern zum Zug.

    Dafür habe ich ein 18,4″ Tablet (Asus AiO Android) im Wohnzimmer angebracht über dieses wird dann Stimmungslicht erzeugt, Musik Streaming aktiviert und alles andere was nicht einer Routine unterliegt.

    Des Weiteren bastel ich grade an der Unterstützung für die Sony Smartwatch 2 (Billig als B Ware bei Ama… geschoßen)
    Darüber halte ich euch auf den laufenden inwieweit das Sinn mach oder nicht.

    Hab bestimmt noch was vergessen aber der erste Schritt ist gemacht und freue mich auf euer Feedback bzw. wie ihr das Smarthome Smart macht.

    Gruß Alex

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Jahre, 11 Monate von AlexM AlexM.
    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.
    #15067
    knallfrosch
    knallfrosch
    Teilnehmer

    Hallo,
    ich werde in knapp zwei Monaten in das neue Heim (mit Frau und Sohn) einziehen. Nachdem ich im alten Haus etwas Erfahrung mit Homematic gesammelt habe, bin ich vor einigen Wochen auf Fibaro umgeschwenkt. Für den ersten Funktionstest habe ich eine HC2, einen Rauchmelder einen Wasserwarner, einen schaltbare Steckdose und ein Axis IP Cam eingerichtet. Die Steuerung erfolgt entweder am PC über den Browser oder über iPhone/iPad-App.
    Künftig soll die Steuerung über ein 10“ Android Tab (hier bin ich dankbar für Empfehlungen) im Eingangsbereich neben der Tür erfolgen.
    Folgende Funktionen sind zum Start geplant:
    – Rauchmelder in (fast) allen Räumen; nur Temperatur für Küche und Wohnzimmer (wg. Kamin)
    – Wasserwarner im Keller
    – Schaltbare Steckdose um eine eMail zu versenden, wenn Waschmaschine/Trockner fertig
    – Anzeige der IP Cam´s auf dem TAB (eine filmt den Eingangsbereich, die anderen den Bereich hinter dem Haus/Terrasse)
    Auf die Steuerung der Heizung verzichte ich, da die Fußbodenheizung zu träge sein wird, um auf offene Fenster sinnvoll zu reagieren.

    Nächste Ausbaustufe:
    – Eine zentrale Sirene, die lärmt, wenn einer der Melder (Wasser, Hitze, Rauch) auslöst, damit ich auch unterm Dach höre, wenn´s im Keller qualmt/sprudelt.
    – Fensterkontakte, damit ich (bzw. meine Frau) beim Verlassen sehe, ob alle Fenster zu sind (hier hatte die Homematic ein praktisches 16er Rot-Grün-LED Display und ich suche noch eine schöne Lösung, die mir was ähnliches bietet – der WAF war hier sehr hoch!)
    – Philips Hue Stripes hinterm TV im Wohnzimmer, um Szenarien bspw. beim Start des Kodi-Players zu starten.
    – Ggf. Einbindung der Türsprecheinrichtung am Gartentor
    – CO-Warner im Wohnzimmer (wg. Kamin)
    – Gaswarner im Keller

    Übernächste Ausbaustufe
    – Gerne würde ich die Heizung intelligenter steuern, also bevor es kalt wird, sollte sie warm laufen und wenn es wieder wärmer wird zurückfahren. Aktuell reagiert sie nur stupide über den Außenfühler. Das sollte doch intelligenter gehen.

    Fernsteuerung: ich habe irgendwo gelesen, dass die Verbindung nur über http und nicht https erfolgt. Das konnte ich noch nicht prüfen. Sollte es aber so sein, wäre das sicherheitstechnisch unschön. Da bin ich vermutlich etwas übervorsichtig, aber mein WLAN ist auch mit WPA2 Enterprise (in Verbindung mit einem Radius Sever) abgesichert und ich steuere die CAM ´s lieber über Kabel an (da die i.d.R. alle kein WPA2 Enterprise können).

    Gruß
    knallfrosch

    #15107
    AlexM
    AlexM
    Moderator

    Hi knallfrosch,

    dann noch viel Spaß im neuen Heim und bei der realisierung des ganzen, hast ja noch nen bisschen vor :)

    Sonst keiner der grob beschreiben möchte wie und was er mit dem System macht?

    #15122
    Hoggle
    Hoggle
    Moderator

    Hallo Zusammen,

    der Hauptgrund auf die HC2 zu gehen war bei mir, dass die Rollos zwar zentral gesteuert wurden, aber automatisch nur einmal am Tag hoch und runter gefahren werden konnten. Eine automatische Beschattung war da nicht möglich. Außerdem konnte ich die Rollos nicht automatisch nach Sonnenuntergang runterfahren lassen und musste daher manuell immer die Zeit ändern. Im Winter etwas nervig.
    Also habe ich nun meine Rollos mit dem RollShutter2 aufgemotzt und nutze nach wie vor die alten Schalter. Die Rollos fahren nun getrennt nach Himmelsrichtungen oder Geschossweise hoch oder runter.
    Da wir Fussbodenheizung haben, brauche ich hierzu nichts
    Ferner bewässere ich ein Blumenbeet im Garten jetzt mit HC2 automatisch.
    Eigentlich warte ich auf Funk-Fenstergriffe um geöffnete Fenster beim gehen identifizieren und als Rollo-Runterfahrschutz dienen. Da es die noch nicht gibt…… Die Fensterkontakte fand ich optisch störend. Für den Keller ja. Oder den Boden als Warngeber ja.
    Mit dem WallPlug bekomme ich eine meldung, wenn die Wäsche oder der Geschirrspüler fertig ist.
    Für SONOS gibt es schöne VDs (TTS – text to speach). Damit spiele ich derzeit. Fürs Musik machen würde ich aber die SONOS-App nehmen.

    Viele Grüße
    Hoggle


    Immer hilfreich: Siio-Datenbank
    #15140
    AlexM
    AlexM
    Moderator

    SONOS ist ne interessante Sache aber der Anschaffungspreis schreckt mich ab und meine System aufgrund dessen auszurangieren, ne :)

    TTS Technisch bastel ich mir grade eine Android Lösung zusammen die mir die z.b. die Temperatur ansagt, funktioniert schon ganz gut aber
    bekomme das ganze noch nicht so hin das das HC2 die Ausgabe automatisch startet. Naja.

    Gruß Alex

    #15146
    Hoggle
    Hoggle
    Moderator

    Als ich mich damals für Sonos entschieden habe (schon ein paar Jahre her) da gab es nicht so viele Alternativen wie heute….
    Für die Sonos-Fans auf jeden fall hier ein VD (https://doonic.wordpress.com/2015/08/14/sonos-und-fibaro-hc2/), dass die Zeit und das Wetter ansagt und danch den Lieblingssender startet.
    Das soll demnächst dann laufen, wenn ich morgens in der Küche ein Rollo öffne….

    Da ich den beitrag oben nicht mehr bearbeiten kann:
    Über einen WallPLug am Radiowecker, wollte ich eigentlich morgens Szene starten.
    Leider ist der Verbrauch vom Radiowecker irgendwie nicht konstant hierzu bzw beim Angehen des Radios fällt der Stromverbrauch nicht ins Gewicht. Und die sonstigen Ausschläge sind unlogisch.
    Den WallPlug mache ich wohl an meine Warmwasser-Umwälzpumpe und verbinde Sie mit dem Abwesenheitsmodus.
    Meine Türklongel ließ sich durch einen Fachmann bisher nicht integrieren, da die Klingel mit den 8 Volt wohl weder den Fensterkontakt noch den Universalsensor ansteuern kann.


    Immer hilfreich: Siio-Datenbank
    #16049
    fische02
    fische02
    Teilnehmer

    Hi,

    ich habe die HC2 hauptsaechlich zum Basteln :)
    Habe mehrere Rollershutter die Tages/Lux & Temp abhaengig diverse Positionen anfahren und meine Raeume beschatten.Ebenso Wallplugs und Schalter bei denen die ganze Beleuchtung hauptsaechlich automatisiert abläuft.Mein Sonossystem hab ich auch eingebunden und ueber die Harmony Plugins steuere ich meine AV Komponenten (leider noch manuell). Ueber RGB Module laufen meine Fussbodenheizung(nur zum komplett ausschalten da die natuerlich zum Regeln zu traege ist) und diverse LED Baender. Die Alarmueberwachung mit Tuersensoren/Bewegungsmelder/Ueberflutungssensoren/Rauchmelder aktiviere ich ueber einen Zipato RFID Reader.

    Naechste Todos:

    – Cam einbinden
    – Sonos Ansagen beibringen
    – Harmony in Scenen unterbringen(erst auf Update warten!?!)
    – autom. Gatenbewaesserung

    So hoffe hab nix vergessen und will nur mal einen groben Ueberblick geben.

    Gruss fische02

    #16050
    fische02
    fische02
    Teilnehmer

    xxx

    #16052
    fische02
    fische02
    Teilnehmer
    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.
    #19615

    rk-design
    Teilnehmer

    Hallo, bin seit heute hier im Forum angemeldet und möchte mein „Smarthome“ vorstellen.

    Meine ersten Versuche machte ich mit einer „Vera Lite“ weil das HC2 mir zu teuer erschien.
    Als das HCL herauskam, musste ich a.G. der tollen Biedienoberfläche und der positiven Berichte nicht lange überlegen…
    Mittlerweile nutze ich das HCL zum Steuern meiner Zentralheizung mit Danfoss LC13 und einem Horstmann Raumthermostat.
    Ich schalte meine elektrischen Wasserboiler mit 2 FIBARO Wallplugs, Die komplette Wohnzimmerbeleuchtung wird mit Z-Wave gesteuert sowie meine Aussenbeleuchtung mit dem und FIBARO Dimmer und Motioneye. Die Tore meiner Doppelgarage bediene ich mit dem FIBARO 2×1,5 kW Switch und kontrolliere den Öffnungszustand mit Reed Kontakten und dem FIBARO Universalsensor. Ich nutze einen Rauchsensor ind eine D-Link IP-Cam zum Überwachen des Eingangsbereiches.
    Leider habe ich das Gefühl, dass das HCL mit ca. 10 Szenen und der Menge von Aktoren und Sensoren am „Anschlag“ ist. Ich habe immer wieder Probleme mit dem „Remote Access“ und diversen Abbrüchen bis zum Systemstillstand. Jetzt denke ich über ein HC2 nach und hoffe, dass ich damit mein Haus auch aus der Ferne zuverlässiger steuern kann.

    #26615

    forsty
    Teilnehmer

    Moin zusammen,
    ich möchte mich kurz im Forum vorstellen.

    Wir sind momentan in einer Kernsanierungsphase und im Zuge dessen möchten wir auf Homeautomatisierung zurückgreifen.
    Ich habe mich seit einigen Wochen viel mit dem Thema beschäftig und einiges probiert.
    Openhab habe ich verworfen und bin so auf Fibaro gestoßen:

    Gestern ist mein Paket gekommen:
    – HC2
    – 7 Dimmer
    – 6 Doppelschalter
    – 10 Shutter
    – 4 Motion Senseoren
    – 1 WallPlug

    Alles Weitere folgt dann später bei Bedarf.

    Was wollen wir erreichen:
    Anwesenheit / Abwesenheitskontrolle
    automatisierte Rollladenbedienung
    automatisierte Lichtbedienung
    Gebäudeüberwachung / Wasser / Feuer / Einbruch
    Heizungssteuerung (zumindest Wohnzimmer & Küche)

    Das ganze soll relativ automatisiert unter Einsatz definierter Szenen laufen.

    Bis zum geplanten Einzug zum Ende diesen Jahres habe ich noch viel zu tun…
    Ich werde mich sicherlich mit der ein oder anderen DAU – Frage an Euch wenden…

    Gibt es neben diesem Forum noch empfehlenswerte Links zum Thema Fibaro / HC2 / etc.

    Torsten

    #35248

    Ernst
    Teilnehmer

    Hallo zusammen,
    der Hauptgrund, ein solches System wie das Fibaro anzuschaffen, war bei mir ursprünglich der Wunsch nach einer Alarmanlage und wie bei Hoggle, die vorhandenen elektronischen Rollläden in unserer DHH intelligenter zu steuern. Bisher konnte man die Rollläden über Wandschalter lediglich öffnen und schließen. Die Auswahl fiel nach einer längeren Marktanalyse schließlich auf Fibaro: mir gefiel vor allem die geringe Bauform der Aktoren und Sensoren, deren Design (ja, mir war wichtig, dass der WAF nicht zu kurz kommt :-)) und die scheinbar unbegrenzten Möglichkeiten durch die Programmierbarkeit.
    Aufgrund eines früheren Lebens als Anwendungsentwickler (allerdings in einer ganz anderen Branche) traute ich mir zu, das Fibaro zum Laufen zu bringen, bin aber die ersten fünf Monate dabei häufig gestolpert und zum Teil furchtbar auf die Nase gefallen. Dass es seit kurzem doch recht ordentlich läuft, ist hauptsächlich siio.de zu verdanken. Vielen Dank noch einmal an dieser Stelle an Daniel. Das soll hier keine Lobhudelei werden, aber wenn ich vorher gewusst hätte, welche Unwägbarkeiten auf mich zukommen, hätte ich’s wahrscheinlich gelassen. Umso mehr freue ich mich, folgende Steuerungen momentan erfolgreich am Laufen zu haben:

    – Aus dem Keller melden Waschmaschine und Trockner, bzw. die Wallplugs, wenn sie fertig sind und schalten nach einer bestimmten Zeit automatisch ab.

    – Unsere Treppenstufenbeleuchtung (jede zweite Stufe wird von einem LED-Wandstrahler beleuchtet) wird nun abhängig von Bewegung und dem LUX-Wert ein- und
    ausgeschaltet. Früher haben die Strahler den ganzen Tag geleuchtet. Heute nur noch, wenn es dunkel ist und sich jemand auf der Treppe befindet.

    – Die Dunstabzugssteuerung in der Küche ist für uns zwingend, da wir im Wohnzimmer einen Kaminofen betreiben. Die bereits an beiden Küchenfenstern wegen der
    Alarmfunktion vorhandenen Fensterkontakte steuern nun über eine Szene den Wallplug, an dem der Dunstabzug eingesteckt ist. Trotzdem sich der Dunstabzug in
    einem Edelstahlgehäuse befindet, erreichen den dahinter befindlichen Wallplug zuverlässig alle Steuerbefehle per Funk. Den Kaminkehrer freut’s. Meine Frau
    auch, da sie sich das Fenster aussuchen kann, das sie beim Kochen öffnen möchte. Mit den herkömmlichen Dunstabzugssteuerungen lässt sich ja normalerweise
    immer nur über ein Fenster steuern.

    – Im Esszimmer (dieses ist von der Straße aus einsehbar) habe ich die Leuchtmittel durch LED ersetzt und hinter dem Lichtschalter einen Unterputzschalter
    installiert, der abhängig vom Anwesenheitsstatus (nur wenn wir nicht zuhause sind) und der Dämmerung das Licht in bestimmten Zeitabständen ein- und
    ausschaltet. Es gibt zwei Szenen: eine für die Morgen- und eine für die Abenddämmerung.

    – Nach einer bestimmten Zeit schließen sich zusätzlich die Rollläden: jedoch nicht ganz, damit das Licht (siehe oben) noch etwas hindurch scheint. Dies und
    die vorherige Maßnahme sollen Anwesenheit simulieren. Das klappt echt ganz gut, wie uns Freunde und Nachbarn berichten, die bei uns klingelten, weil sie
    dachten wir wären zu Hause: „Warum habt Ihr denn nicht aufgemacht?“

    – Die Rollläden werden morgens nach Sonnenaufgang automatisch wieder geöffnet. Nur nicht im Bad und nicht am Sonntag. Am Sonntag wollen wir nicht durch das
    Motorengeräusch geweckt werden.

    – Die Variable für den Anwesenheitsstatus wird aus den Aktivitäten der Bewegungsmelder in Kombination mit dem Status aus der Netatmo Welcome (über
    Zwischenvariablen) erzeugt. Das funktioniert recht zuverlässig, solange die Welcome merkt, dass alle (meine Frau und ich) das Haus verlassen haben. Ab und an
    muss ich allerdings in der App der Welcome nachhelfen. Und leider existiert hier noch ein Pferdefuß: das Auslesen des Welcome-Status funktioniert nur ca. 24
    Stunden lang, dann aktualisiert sich der Status im HC2 nicht mehr. Warum weiß ich nicht. Als Workaround lasse ich das HC2 einmal in der Nacht neu booten.

    – Haben alle das Haus verlassen, wird automatisch der Alarm scharf geschaltet und über Push-Nachrichten auf unsere Smartphones bestätigt.

    – Zum Aktivieren und Deaktivieren der Alarmfunktion nutzen wir innen im Haus hauptsächlich eine AeonLabs Keyfob. Als visuelle Bestätigung der erfolgreichen
    Szenenausführung schaltet sich das Licht im Esszimmer für zwei Sekunden ein. Es gibt zwei Szenen für die Alarmierung: eine schaltet nur Tür- und
    Fenstersensoren scharf, eine zweite Szene zusätzlich auch die Bewegungsmelder.

    – Noch einmal zurück zu den Rollläden: sobald (abhängig vom Abfrageintervall) der Regensensor der Netatmo Wetterstation Regen feststellt, schließen sich auf
    der Westseite (Wetterseite) unseres Hauses alle sechs Rollläden. Diese werden wieder geöffnet, nachdem der Regensensor eine Stunde lang keinen Regen mehr
    festgestellt hat, jedoch nicht mehr nach Sonnenuntergang. Es gibt schöneres im Leben, als Fensterputzen :-). An dieser Stelle schießt der WAF wahrhaft in
    die Höhe!

    Als nächstes habe ich geplant, die Rollläden abhängig von Temperatur- und Sonneneinstrahlung auf der Südseite zu steuern, um ein Aufheizen der Räume im Hochsommer zu minimieren. Ich denke, ich werde hierfür einfach einen Bewegungsmelder zweckentfremden und mich an die Schwellenwerte (Lux und °C) für das Öffnen- und Schließen der Rollläden herantasten. Etwas gezögert habe ich mit der Entscheidung, auch die Fibaro Rauchmelder in mein Haus zu lassen, werde dies aber nun doch flächendeckend tun. Der große Vorteil ist meiner Meinung nach, dass man sich über ein ausbrechendes Feuer per Push-Nachricht informieren lassen kann, wenn man nicht zuhause ist.
    Was ich nicht tun werde ist, meine Heizungssteuerung mit Fibaro zu realisieren. Das ist mir zu „heiß“, aufgrund der Tatsache, dass von einer Firmware zur anderen bestimmte Dinge plötzlich nicht mehr funktionieren. Trotzdem ich das Zeug liebe, hoffe ich, dass Fibaro künftig noch etwas erwachsener wird, wenn es um Zuverlässigkeit und Bedienerfreundlichkeit geht. Schönen Feiertag noch und beste Grüße.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Jahre, 2 Monate von  Ernst.
    #35464

    Daniel_Ri
    Teilnehmer

    Hallo Ernst,

    vielen Dank für deinen Eintrag. Sehr inspirierend!

Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.