YESLY Smart Home

Verfasste Forenbeiträge

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 38)
  • Autor
    Beiträge
  • als Antwort auf: Nuki – Virtual Device #69705

    Robert_Duysen
    Teilnehmer

    Sehr gut gemacht!
    Ich musste erstmal nachschauen wie ich an die IDs der Icons komme, aber danach lief alles tadellos!

    Falls noch jemand nicht weiß wie er an die IDs der Icons kommt dieser Link sollte weiterhelfen.

    als Antwort auf: Autom. Gartenbewässerung #65344

    Robert_Duysen
    Teilnehmer

    Liegt doch auf der Hand, du sparst dir ein zusätzliches Netzteil/Trafo. Eine Komponente weniger die da rumbaumelt ;-)

    als Antwort auf: Autom. Gartenbewässerung #65282

    Robert_Duysen
    Teilnehmer

    Genauso wie jeden anderen elektrischen Verbraucher (Lampe o.ä.)
    Du kannst an das Magnetventil auch einfach einen Stecker basteln und einen Fibaro Wall Plug nehmen.

    als Antwort auf: Autom. Gartenbewässerung #65260

    Robert_Duysen
    Teilnehmer

    1″ Magnetventil 230v

    edit: wenn du die richtige Spannung und Kabellänge auswählst zeigt er dir auch den korrekten Preis an

    als Antwort auf: Autom. Gartenbewässerung #65188

    Robert_Duysen
    Teilnehmer

    Warum nicht einfach einen Anbieter nehmen der 230v Magnetventile anbietet? Kein hin und her mit irgendwelchen Spannungen, einfach direkt ran an das Relais ;-) Läuft bei mir absolut rund.

    als Antwort auf: Nuki – Virtual Device #61146

    Robert_Duysen
    Teilnehmer

    Wenn sich nichts rührt, gibt es nur ganz wenige Möglichkeiten.

    Ist die IP Adresse richtig?
    Ist der Port auf 8080 eingestellt? (Standard ist 80 eingetragen)

    nukiID und Token korrekt eingegeben?

    Ansonsten zu Diagnosezwecken mal folgenden String in den Browser eingeben:

    http://192.168.1.1:8080/lockState?nukiId=1234567&token=123456

    hier natürlich auch IP, nukiID und Token abändern

    als Antwort auf: Welche IP Kamera verwendet ihr? #55207

    Robert_Duysen
    Teilnehmer

    Schön das es geklappt hat. Ich kann nur raten was du mit „von zu Hause aus“ meinst.
    Wenn es die Ansicht im Browser ist, dann prüfe nochmal genau die Streameinstellungen in der Kamera. Evtl. auch mal den Browser wechseln. Die Kamera selber kann ich nur mit dem Internet Explorer konfigurieren, da Chrome, Firefox und Edge nicht das veraltete ActiveX Plug-In der Kamera akzeptieren.

    als Antwort auf: Welche IP Kamera verwendet ihr? #55154

    Robert_Duysen
    Teilnehmer

    Hi,

    ich setze auch erfolgreich auf Vivotek.
    Probiere mal folgende Einstellungen aus:

    Kameramodell = Vivotek A

    Benutzername, Passwort und IP sollten klar sein

    JPEG URL= cgi-bin/viewer/video.jpg

    MJPEG Stream URL= video2.mjpg (oder video1.mjpg, je nachdem wie du in der Kamera die Streams konfiguriert hast)

    als Antwort auf: Feuchtigkeit #52751

    Robert_Duysen
    Teilnehmer

    Danke für den Hinweis mdietinger, ich werde das wenn ich Zeit habe mal umsetzen. Bisher habe ich ja nur alles in der Theorie verfasst, mein Z-Uno hat den Sketch noch nicht gesehen ;-)

    als Antwort auf: Feuchtigkeit #52571

    Robert_Duysen
    Teilnehmer

    Das freut mich zu hören das alles geklappt hat. Ich habe meinen Z-Uno auch wieder zum fliegen bekommen, mal schauen was mir noch so dazu einfällt :-)

    als Antwort auf: Feuchtigkeit #52249

    Robert_Duysen
    Teilnehmer

    hm… ich habe mal wieder was neues probiert.
    Wir haben jetzt zwei DHT22 Sensoren

    humidity1 und temperature1 = DHT22 Sensor 1
    humidity2 und temperature2 = DHT22 Sensor 2

    Die Variablen humidity2 und temperature2 werden nach wie vor direkt vom Sensor befüllt und an das Z-Wave System weitergegeben.

    Die Variablen humidity1 und temperature1 werden berechnet und von folgender Formel gefüllt.

    humidity1=(humidity11+humidity12+humidity13+humidity14)/4;
    temperature1=(temperature11+temperature12+temperature13+temperature14)/4;

    Dein Vorschlag den niedrigsten und den höchsten Wert zu kappen kann ich gedanklich so jetzt noch nicht abbilden, wobei ich die Idee sehr gut und nachvollziehbar finde. Meine Erfahrungen mit den DHT22 sind aber das sie sehr gleichmäßige Werte liefern. Wenn ich jetzt zwei nebeneinander lege und die Werte sind konstant um 2rH auseinander, dann bauen wir einfach ein Offset ein.

    Edit:
    Mir ist auch noch etwas anderes in den Sinn gekommen. Wir können auch noch einen „virtuellen“ dritten DHT22 Sensor einbinden. Wofür das ganze?
    Um damit die DIfferenz der beiden physischen DHT22 im Z-Wave System agezeigt zu bekommen.
    Wenn ich Beispielsweise einen Badezimmerlüfter in Verbindung mit einem Luft/Luft Wärmetauscher betreiben will, dann könnte der Differenzwert dazu dienen den Lüfter zu schalten.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Jahre, 9 Monate von  Robert_Duysen.
    als Antwort auf: Feuchtigkeit #52199

    Robert_Duysen
    Teilnehmer

    Probiere mal folgenden Sketch.
    Ich habe den Serial Part um die Messwerte vom zweiten Sensor ergänzt, tausche das einfach mal aus. Beachte bitte auch das dort ein 30 Sekunden delay (Wartezeit) eingestellt ist. Das kannst du testweise ja mal von 30000 auf 5000 runter setzen. Wenn man nichts sieht hilft es manchmal den seriellen Monitor kurz zu schließen und dann wieder zu öffnen. In dem Moment wird dann ein reset an den Controller geschickt.

    Funktioniert der Sketch denn prinzipiell?

    als Antwort auf: Feuchtigkeit #52195

    Robert_Duysen
    Teilnehmer

    Persönlich bin ich mit dem DHT22 immer sehr gut gefahren, ich denke Preis/Leistung ist der unschlagbar.

    Fehlmessungen wird man leider mit fast jedem Sensor mal haben, was an und für sich auch kein Problem sein sollte.

    Problematisch ist es nur beim Z-Uno, da ich (noch) keine Möglichkeit gefunden habe die Werte zu glätten. Der misst etwas und das wird auch gleich so ausgespuckt, ich bin es eher gewöhnt 10 Messungen zu mitteln und das dann auszugeben.

    als Antwort auf: Feuchtigkeit #52050

    Robert_Duysen
    Teilnehmer

    Der Z-uno kann definitiv mehrere Physikalische Sensoren abfragen!
    Und nur weil PIN 13-16 als PWM gekennzeichnet sind, heißt das nicht das sie sonst brach liegen. Eine doppelte oder auch dreifache Belegung ist bei den kleinen Platinen Gang und gebe. Also kannst du auch an Pin 13 einen DHT anschließen, man sollte es nur dann lassen wenn man die vier PWM PIN`s für etwas anderes benötigt.

    PINOUT Z-Uno

    als Antwort auf: Feuchtigkeit #52036

    Robert_Duysen
    Teilnehmer

    @gerhard:

    Der SendReport wird einfach mit der Anzahl der Channels hochgezählt. Gut auch hier zu sehen: http://z-uno.z-wave.me/examples/Certified10Channels/

    Ich habe den Sketch einfach mal durchlaufen lassen und er hat den ohne Fehler kompiliert. Die Chance ist also recht hoch. In die Praxis konnte ich es leider nicht umsetzen, da seit einem misslungen Löschversuchs des Z-Uno an meinem HC2 er sich leider nicht mehr inkludieren lässt. Habe da eine verdammte Ghost ID in der Fibaro Datenbank. Mein Z-Uno würde also an jeder Zentrale funktionieren außer an meiner ;-)

    @mdietinger Ich habe jetzt nicht die genaue PIN Belegung im Kopf, also auf jeden Fall nochmal das Pinout prüfen. Das Beispiel sollte eher die Richtung aufzeigen ;-)

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 38)