0

CeBIT2017: AVM präsentiert neue FRITZ!Box 7590 – mit Supervectoring

by tobias20. März 2017

Mit der in Hannover stattfindenden CeBIT präsentiert auch das Berliner Unternehmen AVM heute ein neues Topmodell der hauseigenen Router-Reihe. Die neue FRITZ!Box 7590 fällt besonders durch ihr aufgefrischtes Optisches aus. Über die Hardware konnte bislang ja nur spekuliert werden – nun wissen wir mehr.

Das Berliner Unternehmen AVM hat auf der CeBIT 2017 offiziell sein neues Topmodell, die FRITZ!Box 7590 vorgestellt. Schon auf dem ersten Blick fällt das gänzlich frisch gestaltete Gehäuse auf. Keine Antennen mehr und auch keine Haifischflossen. Die wird ohnehin wahrscheinlich niemand vermissen.

Die mögliche Technik der FRTIZ!Box 7590

Über die Veränderungen unter der Haube ließ sich ja bislang nur spekulieren. Mittlerweile ist klar, dass der neue Router als Nachfolger des 7490 Flagships über die gleiche Konnektivität verfügen wird, wie seine Vorgänger. So wird auch die Fritz!Box 7590 zwei USB 3.0-Anschlüsse aufweisen, wobei diese nun deutlich verbesserte Übertragensraten ermöglichen sollen. An dieser Stelle gab es seitens vieler FRITZ-Nutzer immer wieder Kritik.

Darüber hinaus haben dank separatem Gigabit-WAN-Port die vier LAN-Port Entlastung erfahren. So können vorgeschaltete Modems wie auch Festplatten oder Drucker nun auch separat angeschlossen werden, ohne einen der vier kostbaren LAN-Ports zu belegen.

Auch in Sachen VDSL bzw. ADSL soll mit der 7590 nun Supervectoring bis 300 Mbit/s möglich sein, anstatt wie bisher nur bis 100 Mbit/s. Im internen Heimnetz sollen so Geschwindigkeiten von bis zu 1,7 Gbit/s (5GHz) bzw. von bis zu 800 Mbit/s (2,4 GHz) erreicht werden können. Zumindest theoretisch, denn bisher gibt es in Deutschland noch keinen Anbieter, der einen festen Termin für Supervectoring bieten könnte.

Unsere Einschätzung

Natürlich kann auch die 7590 alle Smart Home Geräte von AVM ansteuern und verfügt zudem über das bekannte DECT. Größere Updates sucht man in diesem Bereich jedoch vergebens.

Alles in allem setzt AVM mit der neuen FRITZ!Box 7590 auf eine nachvollziehbare Produktpflege: Sukzessive Verbesserung anstatt revolutionäre Veränderungen. Man denke nur an die neuen LEDs, die sich an das Umgebungslicht anpassen können sollen. Dem AVM Smart Home wird hier allerdings kaum zum Durchbruch verholfen werden.

FRITZ!Box 7590: Präsentation und Verfügbarkeit

Heute, am 20. März 2017 wurde die FRITZ!Box 7590 offiziell im Rahmen der CeBIT 2017 in Hannover präsentiert. Bereits in diesem Sommer soll sie dann offiziell in den Handel kommen. Weder über den genauen Release-Termin, noch über den Preis wurde bislang mehr bekannt. Es ist jedoch davon auszugehen, dass wie schon in den Jahren zuvor der OVP bei rund 280 Euro liegen dürfte.

About The Author
tobias
Tobias ist News-Redakteur auf siio.de und privat mondäner Hausherr einer Z-Way-Installation mit HomeKit-Anbindung - Hallo aus Berlin.

Leave a Response