D-Link Smart Home Portfolio verfügbar

Bild © D-Link.com
Geschrieben von crissxcross
smaart-Haus

Nach Belkin und AVM nun auch D-Link. Der Netzwerkhersteller präsentiert auf seiner US Webseite die ersten D-Link Smart Home Komponenten.

Auf der US Webseite des Herstellers[icons icon=”icon-link” color=”#1e73be” size=”13″] D-Link, präsentiert dieser seine ersten Smart Home Komponenten. Ähnlich wie die Belkin WeMo Steckdose und Bewegungsmelder (wir haben diese getestet), stellt nun auch D-Link eine Steckdose sowie einen Bewegungsmelder vor, welche via WLan in das heimische Netzwerk integriert werden.

Bild © D-Link.com

D-Link Smart Home Komponenten

Die Steckdose kann neben dem reinen ein- und ausschalten der angeschlossenen Geräte auch deren Energiehunger messen. Ein weiteres tolles Feature der D-Link Wireless Smart Plug DSP-W215, sie verfügt über Temperatursensoren welche eine Überhitzung erkennen und die Steckdose sofort abschalten.

[carousel arrows=”display” buttons=”display”] [panel title=”D-Link Smart Plug WLan Steckdose ” description=”Frontansicht”]
Bild © D-Link.com

D-Link Smart Plug WLan Steckdose Frontansicht

[/panel] [panel title=”D-Link Smart Plug WLan Steckdose ” description=”Seitenansicht”]
Bild © D-Link.com

D-Link Smart Plug WLan Steckdose Seitenansicht

[/panel] [panel title=”D-Link Smart Plug WLan Steckdose ” description=”Rückseite”]
Bild © D-Link.com

D-Link Smart Plug WLan Steckdose Rückseite

[/panel] [/carousel]

Ausserdem präsentiert D-Link einen Bewegungsmelder welcher ebenfalls über WLan in das Netzwerk integriert werden kann. Der D-Link Wi-Fi Smart Motion Sensor lässt sich dabei natürlich auch mit der D-Link Wi-Fi Smart Plug kombinieren, so das bei Bewegungserkennung zum Beispiel ein Licht ein, oder ausgeschaltet wird.

Die Integration beider Komponenten in das eigene WLan kann, sofern dein Router WPS unterstützt, ganz einfach per “Knopfdruck” erfolgen.

D-Link Smart Home Steckdose und Bewegungsmelder

D-Link Smart Home Steckdose und Bewegungsmelder

Die neuen Komponenten lassen sich in das “My D-Link” Portal integrieren und somit auch über die “My D-Link App” bedienen. Hierbei kann der Energieverbrauch der einzelnen, an die WLan Steckdose angeschlossenen Geräte ausgewertet und ein Zeitplan hinterlegt werden wann die angeschlossenen Geräte eingeschalten werden sollen.

[carousel arrows=”display” buttons=”display” caption=”display”] [panel title=”My D-Link App” description=”zeigt auch den aktuellen Verbrauch der angeschlossenen Geräte”]
Bild © D-Link.com

My D-Link App zeigt auch den aktuellen Verbrauch der angeschlossenen Geräte

[/panel] [panel title=”My D-Link App” description=”zeigt in Diagrammen den Stromverbrauch der angeschlossenen Komponenten”]
Bild © D-Link.com

My D-Link App zeigt in Diagrammen den Stromverbrauch der angeschlossenen Komponenten

[/panel] [panel title=”My D-Link App” description=”zeigt den Status der WLAN Steckdose und sogar die Temperatur”]
Bild © D-Link.com

My D-Link App zeigt den Status der WLAN Steckdose und sogar die Temperatur

[/panel] [panel title=”My D-Link App” description=”Installations Modus”]
Bild © D-Link.com

My D-Link App Installations Modus

[/panel] [/carousel]

Seit einiger Zeit baut der Hersteller dieses Portal suggestive auf und macht immer mehr Komponenten “My D-Link” fähig. Somit kann auch von unterwegs aus auf die Komponenten und Geräte zugegriffen werden. Die Funktionsweise dabei ist so ähnlich wie bei dem AVM MyFritz! Dienst – ohne das man dabei über DynDNS oder Portfreigaben geht, werden Informationen über Benutzer und Geräte auf den D-Link Servern abgelegt und über die “My D-Link Apps” erhältst du so Fernzugriff auf deine SmartHome Komponenten, NAS oder auch die Kamera.

Eine Kamera wurde nämlich auch vorgestellt, welche unter die Kategorie D-Link Smart Home fällt. So kann man von Unterwegs aus direkt Zuhause nach dem rechten sehen, falls der Bewegungsmelder eine Bewegung erkannt hat.

[youtube url=”http://www.youtube.com/watch?v=T1QLU00sTD4″ rel=”0″ showsearch=”0″ showinfo=”0″]

Zu kaufen gibt es die D-Link Smart Home Komponenten bereits auf Amazon.com (US). Die D-Link Wi-Fi Steckdose[icons icon=”icon-link” color=”#1e73be” size=”13″] kostet dort ca. 50$ (ca. 36 Eur) und den D-Link Wi-Fi Smart Motion Sensor[icons icon=”icon-link” color=”#1e73be” size=”13″] gibt es bereits für 40$ (ca. 30 Eur). Wann wir in Europa und vor allem speziell in Deutschland die Geräte kaufen können ist leider noch nicht bekannt. Ich gehe davon aus das dies D-Link vielleicht eine Präsentation auf der IFA2014 wert ist, welche im September in Berlin stattfindet. Ausserdem warten wir noch auf den D-Link Audio Exentender DCH-M225, Cashy hat darüber bereits in seinem Blog berichtet[icons icon=”icon-link” color=”#1e73be” size=”13″].

Dies sind nur ein paar Smart Home Komponenten, welche sich per W-LAN mit dem heimischen Netzwerk verbinden lassen. W-LAN ist jedoch für ein umfangreiches Smart Home Portfolio ungeeignet, aufgrund seines großen Strom Hungers. Ich denke von D-Link erwartet uns in nächster Zeit noch einiges mehr, denn für D-Link als Routerhersteller sollte es ein einfaches sein, einen Smart Home Gateway in seine Router zu integrieren. Mal schauen auf was für ein Smart Home Funkstandard D-Link setzten wird.

Diesen Blogpost hat geschrieben ...

crissxcross

Chris, Gründer und Blogger von siio.
Gelernter IT-Systemelektroniker, seit vielen Jahren beruflich als Produktmanager im Smart Home unterwegs. Technikverliebter Familienvater, Apple Fan. Nach einigen Jahren Stadtleben wieder froh auf dem Land zu sein.

Gib deinen Senf dazu!