Das sind die Big Player im Smart Home Markt

Geschrieben von avichr
ssmaart-Haus

New ‪SmartHome‬ Big Player ‪in den USA‬. Im Herbst 2014 werden im Bereich ‪ConnectedHome‬ in den USA alle Schleusen geöffnet. Der Massenmarkt steht am Start. Leider hat sich im Bereich Inkompatibilität nichts gebessert.

Das Angebot der unterschiedlichen Player ist verwirrend. Dieses Cheat-Sheet zeigt die aktuelle Situation. Trotzdem muss sich der Verbraucher immer noch entscheiden, welchen Funk-Standard (wie Z-Wave, ZigBee oder andere) er langfristig nutzen möchte. Das macht die Entscheidung schwer.

Big Player im Smart Home in den USA

Big Player im Smart Home in den USA

Ganz neu am Start ist das System Peq (ausgesprochen “Peek”) das ab Ende August von Best Buy vertrieben werden soll. Es soll ZigBee und Wifi nutzen.
Webseite mypeq.com[icons icon=”icon-link” color=”#1e73be” size=”13″] Artikel über Peq auf Electronichouse[icons icon=”icon-link” color=”#1e73be” size=”13″]

Kürzlich wurde der erst 2012 gegründete Kickstarter Start-up SmartThings für (nur?) 200 Mio US$ von Samsung gekauft. (wir haben hier berichtet) SmartThings verwendet Z-Wave sowie auch ZigBee. Die offene Entwickler-Plattform von SmartThings wird gelobt. Weltweiter Vertrieb der Produkte über Samsung ist bald zu erwarten. Das Unternehmen soll unter eigenem Namen weiter agieren.

Webseite SmartThings.com[icons icon=”icon-link” color=”#1e73be” size=”13″]

Wink und Revolv verwenden ebenfalls mehrere Funk-Standards und werden über Online-Shops und vor allem der US Baumarkt-Kette HomeDepo vertrieben.
siio- Quirky Wink Hub für 79$ überwindet SmartHome Sprachbarrieren
Webseite winkapp[icons icon=”icon-link” color=”#1e73be” size=”13″] ; Webseite Revolv.com[icons icon=”icon-link” color=”#1e73be” size=”13″]

Connect, powered by Linksys, konnte Staples als Vertriebspartner gewinnen.
Webseite Staples.com[icons icon=”icon-link” color=”#1e73be” size=”13″] [youtube url=”http://www.youtube.com/watch?v=Cmi5q7pmOKA” rel=”0″ showsearch=”0″ showinfo=”0″]

Testbericht & Review zum Staples runaroundtech.com[icons icon=”icon-link” color=”#1e73be” size=”13″]

Auch Apple und Google wurden schon aktiv. Google hat für 3,2 Mrd US$ Nest gekauft und Apple konzentriert sich auf die Entwicklung einer Steuerungsplattform und will selbst keine Smart-Home-Geräte verkaufen. Statt dessen soll “alles” mit iPhones und iPads gesteuert werden können. Das wäre zumindest der Wunsch – auch des Smart-Home-Nutzers.

In Deutschland dauert der Smart-Home-Massenmarkt-Druchbruch noch etwas. Auf der IFA sind allerdings neue System, z.B. von Devolo, angekündigt.
Devolo als großer Player im SmartHome Markt wird auf der IFA sein System Home Control vorstellen. (siio.de – Devolo gewährt erste Einblicke in ihr neues Smart Home System Home Control)

Marktführer ist aber immer noch HomeMatic, verwendet allerdings ein eigenes Funk-Protokoll. Man muss sich also voll und ganz diesem System verschreiben und kann keine anderen Controller integrieren.
Webseite Homematic.com[icons icon=”icon-link” color=”#1e73be” size=”13″]

Ein interessanter, und sehr einfach und flexibel programmierbarer Neuzugang, ist das Fibaro System auf Z-Wave-Basis.

Webseite Fibaro.com[icons icon=”icon-link” color=”#1e73be” size=”13″] Wir haben bereits öfter über das System berichtet http://siio.de/tag/fibaro

Einige Systeme werden mit Smartphones und Tablets gesteuert, aber auch dort programmiert. Das Fibaro und HomeMatic System haben Front-Ends mit denen man auch komplexe Programmierungen und Szenen auf dem PC/Laptop durchführen kann. Für erfahrene User oder Integratoren durchaus ein Vorteil.

Diesen Blogpost hat geschrieben ...

avichr

Andreas Vichr ist Mac- und Android-User und Gadget-Fan. Er ist Consultant, Coach und Redakteur im Zukunftsmarkt "Smart-Home". Er gilt als Experte für Human-Interface-Design, Social Media, Wearables, Health & Fitness Apps und Home-Automation. Er schreibt für connected-home.de, siio.de und sein eigenes Blog smarthomeconsult.com.

Kommentar hinzufügen

Gib deinen Senf dazu!