0

Sprachsteuerung für Powerline: Der digitalSTROM Alexa Skill

by tobias14. April 2017

Der schweizerische Smart Home Anbieter digitalSTROM hat nun offiziell seinen eigenen Alexa-Skill präsentiert. Allerdings funktioniert dieser nicht mit jeder Installation, sondern erfordert ganz bestimmte Hardware-Voraussetzungen.

Nach einigen anderen Herstellern, hat nun auch das Schweizer Unternehmen nachgezogen – und einen digitalSTROM Alexa Skill präsentiert. Somit lässt sich das Smart Home, welches aus der Steckdose kommt auch via Amazon Echo und dessen cloudbasierten Sprachdienst Alexa steuern.

Doch nicht nur die klassischen Powerline-Komponenten, die via farbige Klemme smart gemacht wurden. Auch alle anderen digitalSTROM-Geräte, die via IP-Gateway am heimischen Router angeschlossen sind, können derart angesteuert werden. Man denke hier unter anderem an Geräte der Marke Philips Hue oder auch Sonos.

Der digitalSTROM Alexa Skill: Voraussetzung und Verfügbarkeit

Die Voraussetzung, um das digitalSTROM Smart Home per Alexa zu steuern ist der digitalSTROM Server mit Cloud-Anbindung. Dieser gehört allerdings nicht zum Standardumfang und muss extra vom Hersteller erworben werden.

Erfüllt man diese Voraussetzung indes, so sind Befehle wie „Alexa, sage digitalSTROM, das Licht im Wohnzimmer einschalten!“ oder auch „Alexa, sage digitalSTROM, das Licht im Wohnzimmer dunkler machen“ ebenso möglich wie zum Beispiel die Steuerung der Rollladen: „Alexa, sage digitalSTROM, fahre die Rollos runter!“ oder auch der Heizung „Alexa, sage digitalSTROM, die Temperatur im Wohnzimmer auf 21 Grad stellen!“

Der digitalSTROM Alexa Skill ist ab sofort auf Amazon verfügbar und kann entsprechend nach Eingabe der digitalSTROM-Cloud Zugangsdaten aktiviert werden.

About The Author
tobias
Tobias ist News-Redakteur auf siio.de und privat mondäner Hausherr einer Z-Way-Installation mit HomeKit-Anbindung - Hallo aus Berlin.

Leave a Response