Echo Look: Die Amazon-Kamera mit Alexa und Styleberater

Geschrieben von tobias
ssmaart-Haus

Dass Amazon schon seit einiger Zeit an einer smarten Kamera arbeitet, ist keine Überraschung. Dass die Kamera nun offiziell vorbestellt werden kann und auf den Namen “Echo Look” hört auch nicht. Allerdings handelt es sich nich wie erwartet um eine Sicherheitskamera, sondern überraschend um einen smarten Styleberater mit Alexa-Feature.

Vor einigen Monaten schon mehrten sich die Gerüchte, Amazon könnte an einer eigenen Sicherheitskamera arbeiten, die sich auch im Smart Home gut zum einsetzen ließe (wir berichteten: Amazon Sicherheitskamera mit Alexa – bald schon Realität?). Seit heute kann jenes Gerät also von US-amerikanischen Amazon-Nutzern nach Einladung vorbestellt werden. Auf den Namen “Echo Look” getauft, erinnert auf den ersten Blick allerdings nichts mehr an die Idee einer Sicherheitskamera.

Zwar verfügt sie wie auch die anderen Produkte der Amazon Echo-Reihe über Sprachassistent Alexa und dessen blauen LED-Ring. Doch darüber hinaus ist Echo Look eine echte Überraschung. Keine Sicherheitskamera, sondern ein smarter Styleberater soll das Gerät nämlich sein. Ein Blick in das entsprechende Einführungsvideo verrät wahrscheinlich auch den einfachen Grund: Nachdem Echo vor allem männliche Käufer anspricht, versucht man nun auch die weibliche Klientel für Echo und Alexa einzunehmen. Nicht Technik, nicht Komfort, sondern Mode lautet hier das vielleicht etwas oberflächliche Stichwort.

Funktionsweise von Echo Look

“Alexa, take a picture!” aktiviert die Kamera. Das Bild (oder auch Video) wird im Weitwinkel aufgenommen und kann in der Echo-Look-App eingesehen und abgespeichert werden. So entstehen dort über die Zeit ganz eigene Stylebooks sowie eine visuelle Abbildung eures Kleiderschranks. Der Clou: Man kann Echo Look zwei unterschiedliche Outfits zeigen – und dann darüber entscheiden lassen! Oder anders gesagt, Alexa sagt, was zu uns passt und was nicht! Natürlich sollen auch einige menschliche Mode-Experten an den Tipps mitwirken, so heißt es. Doch auch für den 360 Grad Live-Blick auf das Outfit kann die Echo Look App genutzt werden.

Für ausreichende Beleuchtung auch in der Tiefe soll ein vierfacher LED-Blitz sorgen, der sich rund um die Linse gruppiert. Die Kamera erkennt zudem, was zum Outfit gehört und was nicht und lässt den Hintergrund aktiv verschwommen erscheinen – “intelligent background blur” genannt.

Verfügbarkeit und Preis

Ab sofort kann die Kamera samt Alexa-Styleberater nach Einladung vorbestellt werden. Auch wenn uns dieses Prozedere noch von der Einführung des Echo in Deutschland recht bekannt vorkommt, beschränkt sich das Angebot derzeit auf den US-amerikanischen Markt. Kostenpunkt: 199 US-Dollar. Ob und wann Echo Look nach Deutschland kommt und wieviel es kosten wird? Das weiß selbst Alexa derzeit nicht. Dass aber eine Alexa-Kamera mit Hauptfokus Fashion im Smart Home sinnvoll eingesetzt werden kann, bleibt zu bezweifeln. Auch die Strategie, vor allem weibliche Kunden mit dem Thema Mode für Alexa zu ködern, darf durchaus mit Vorsicht genossen werden. Es wäre jedenfalls nicht der erste Fehlschlag aus dem Hause Amazon.

Diesen Blogpost hat geschrieben ...

tobias

Tobias schreibt die News auf siio.de, ist Buchautor in Sachen Smart Home und fährt privat einen ziemlich wilden Gerätemix - Hallo aus Berlin.

Gib deinen Senf dazu!