0

EiMSIG Smart Home Alarmanlage – Einbruchschutz auch bei gekippten Fenstern

by Nase15. Oktober 2014

Alarmanlagen der Marke EiMSIG sind jetzt auch in das Smart Home integrierbar. Das Unternehmen verspricht Einbruchsschutz auf höchstem Niveau mit optimaler Benutzerfreundlichkeit.

EiMSIG smarthome heißt die für iOS und Android erhältliche App, die von einem iPad mini, iPad oder Android Tablet bedient werden soll. Folgende Funktionen sind derzeit möglich:

  • Alarmanlage aktivieren und deaktivieren
  • SOS Hilferuf auslösen
  • Rollos öffnen und schließen – automatisch bei Einbruch (zu) und Feuer (offen)
  • Beleuchtung steuern – automatisch bei Feuer (an)
  • Heizung ein- und ausschalten
  • Kameraüberwachung

[youtube url=“http://www.youtube.com/watch?v=SgCajpRtl94″ rel=“0″ showsearch=“0″ showinfo=“0″]Sicherheit – auch bei gekippten Fenstern.

Viele Smart Home Systeme verwenden einen Magentkontakt um den Zustand von Türen oder Fenstern zu erkennen. Das Prinzip ist einfach. Die aus zwei Teilen bestehende Komponente wird auf dem Rahmen sowie auf dem Fensterflügel montiert. Treffen Magnet und Schalter aufeinander wird der Kontakt geschlossen. Wird das Fenster geöffnet und der Magnet bewegt sich damit vom Schalter weg, wird der Kontakt geöffnet. Damit können Magentkontakte wie zum Beispiel das Modell von Fibaro erkennen ob das Fenster / Tür geöffnet oder geschlossen ist. Nachteil hierbei, das System kann zwar erkennen ob das Fenster geöffnet ist – jedoch nicht, ob es etwa nur gekippt ist.

EiMSIG sichert auch gekippte Fenster

Einen anderen Weg geht da das System von EiMSIG.

Versteckt unter dem Fensterprofil, befindet sich ein Funksender welcher mit der Zentrale kommuniziert. Soweit nicht viel neues. Jedoch verfügt der Funksensor über einen mechanischen Drucksensor, welcher bei geöffnetem Fenster / Tür, vollständig „ausgefahren“ ist. Bei gekippten Fenster befindet dieser sich in der mittleren Position und bei geschlossenem Fenster / Tür ist dieser vollständig „eingefahren“

Bild @ Eimsig

Fenster-Funksensor im Fensterprofil
Bild @ Eimsig

Damit funktioniert die Alarmanlage sogar bei gekippten Fenstern. Die Zentrale signalisiert die drei verschiedenen Zustände farblich auf dem Display und stellen diese mittels der Ampelfarben dar – offen (rot), gekippt (gelb) und geschlossen (grün). So könne man bei gekipptem Fenster schlafen und trotzdem die Alarmanlage scharf stellen.

Mittels Funksensor und Funksteckdose sei praktisch jedes Gerät mit dem EiMSIG smarthome steuer- und koppelbar (z.B. Klimaanlage ausschalten, sobald ein Fenster geöffnet wird).

Übrigens kann auch der Homematic Funk-Fensterdrehgriff die verschiedenen Zustände des Fensters erkennen. Dabei wird der Sensor auf dem Vierkant-Fensterbolzen aufgesetzt, welcher beim bestätigen des Fenstergriffes im Sensor eine Scheibe mit Einkerbungen (ähnlich einem Zahnrad) dreht und somit die Zustandserkennung erlaubt. Die Jungs von MeinTechblog.de haben den Fenster-Drehgriff für euch mal angebaut.

Bild @ ELV.de

Homematic Fenster Drehgriffkontakt
Fenster-Funksensor im Fensterprofil
Bild @ ELV.de

Im Fall der Fälle stehen Experten für Fernwartungen zu Verfügung. Das Betriebssystem ist eine Eigenentwicklung von EiMSIG. Das Unternehmen betont, dass alle erhobenen Daten vor Ort gespeichert werden, Abhängigkeit von externen Servern besteht nicht.

 

Foto: EiMSIG

siio-App
About The Author
Nase
Nase
Hallo, ich bin die Franzi und als Freiberuflerin vor allem im Dresdner Lokaljournalismus unterwegs. Von mir lest ihr hier vor allem News und Bookmarks. Mit ganz viel Stolz hab ich vor Kurzem erst die ersten Smart Home-Komponenten in meinem Zuhause installiert - stolz, weil mir technisch manchmal ein bisschen der Durchblick fehlt. Wenn ich nicht arbeite, bin ich meist am zocken und ich liebe Katzencontent.

Leave a Response