2

Es wird heiß – Honeywell Lyric tritt gegen Google Nest an

YESLY Smart Home
by crissxcross13. Juni 2014
Rating
Bewertung der Leser
Rate Here
Nutzen
Bewertung der Leser
You have rated this

Apples HomeKit Partner stellte diese Woche die poetische Antwort auf Googles Smart Home Thermostat Nest vor: Honeywell Lyric

Spätestens seit dem Kauf von Nest durch den Suchmaschinenriesen Google, weiß jeder das es elegantere Lösungen für die optisch alle gleich aussehenden, weißen Plastik-Thermostatregler an der Wand gibt. Heizkosten sparen sollte ab sofort „smarter“ und einfacher gehen, als umständlich die handelsüblichen Funk-Heizkörperthermostate zu programmieren. Die Mischung aus Spitzen Design und komfortablen Funktionen machte Google Nest so Revolutionär.

Ab sofort ist Google Nest nicht mehr allein in dem Markt der smarten Thermostate. Der neueste Kandidat kommt aus dem bekannten US-amerikanischen Hause Honeywell. Mit dem intelligenten Thermostat “Lyric” will das Unternehmen viele Neukunden für sich gewinnen.

Bild © lyric.honeywell.com

Honeywell Lyric- Design stark an Google Nest angelehnt
Bild © lyric.honeywell.com

Man könnte denken, der Zug wäre für Wettbewerber schon längst abgefahren – ist das Smarte Thermostat von Nest doch nun schon ein paar Jahre auf dem Markt und hat einen erheblichen Bekanntheitsgrad durch den Kauf von Google gewonnen. Dennoch könnte das Timing nicht besser sein, denn gerade die Übernahme durch Google und dessen Datensammel-Leidenschaft, hält viele Verbraucher von der Kaufentscheidung ab. Die Chance für Honeywell Lyric – der US-Hersteller kontert nun Google’s Thermostat Nest.

Technische und optisch identisch

Bild © slashgear

Lyric & Nest verwechselnd ähnlich: Bild © slashgear

Honeywell’s Gerät mit dem poetischen Namen Lyric sieht nicht nur im Design seinem Konkurrenten stark ähnlich, auch die Technologie ist fast identisch. Per Smartphone oder Tablet-App lässt sich Honeywell Lyric ansteuern und die gewünschte Temperatur zu Hause einstellen. In der Funktion unterscheidet sich Honeywell Lyric damit von Nest nicht – funktioniert aber ohne Google.

Außerdem lernt Honeywell Lyric wann die Bewohner zu Hause sind und wann jemand das Haus verlässt, um die Heizung herunter zu regeln und hilft so Heizkosten zu sparen. Hier trennen sich allerdings die technischen Funktionsweisen von Nest und Lyric.

Lyric setzt auf GPS

Google’s Nest Thermostat benutzt spezielle Bewegungssensoren, um die An- bzw. Abwesenheit der Bewohner zu erkennen. Honeywell Lyric hingegen nutzt, wie das deutsche Start Up Unternehmen „tado„, die Smartphone App zur Anwesenheitserkennung. Honeywell Lyric ermittelt via GPS wann einer der Bewohner aus dem Haus geht, oder sich diesem wieder nähert. Bewegt sich der Nutzer innerhalb eines Radius um das Zuhause – also in der Homezone, so heizt oder kühlt Lyric entsprechend die Wohnung nach den Vorlieben des Nutzers, so dass dieser, wenn er wieder nach Hause kommt, die gewünschte Temperatur vorfindet.

Bild © lyric.honeywell.com

Anwesenheitserkennung per App Bild © lyric.honeywell.com

Als „Feintuning-Funktion“ arbeitet Lyric mit dem Dienst AccuWeather zusammen, welcher Daten über Außentemperatur, Wind und Luftfeuchtigkeit liefert. Damit soll Lyric in der Lage sein, seinen Algorithmus und die Temperatur noch genauer anpassen zu können.

Bild © lyric.honeywell.com

Rückseite des Honeywell Lyric Thermostats Bild © lyric.honeywell.com

Aufgrund der Marktmacht und Bekanntheit der Marke Honeywell, könnte sich das smarte Thermostat Lyric in den bisherigen Kundenkreisen schnell durchsetzen – trotz des 30 US-Dollar höheren Verkaufspreises als das Google Nest. Lyric wird voraussichtlich 279 Dollar (ca. 206 Euro) kosten – Im Vergleich kostet Google Nest nur 249 Dollar (ca. 184 Euro).

Zudem ist Honeywell einer der Apple Partner, welche bei Start von iOS8 auf HomeKit setzen werden. Apple HomeKit ermöglicht eine noch bessere Konnektivität mit dem iPhone und iPad. Zwar verkauft Apple noch das Google Nest Thermostat über seine Vertriebskanäle, aber man kann sich sicher vorstellen das Apple sehr froh sein wird eine Alternative zu haben, bei welchem das intelligente Thermostat nicht von seinem größten Wettbewerber stammt.

Honeywell wird ab Start von iOS8 HomeKit integrieren

Honeywell wird ab Start von iOS8 HomeKit integrieren

Während es Nest bis heute nicht geschafft hat, eine Einführung in den europäischen Markt bekannt zu geben, steht bei Honeywell zumindest fest, den europäischen Markt generell bedienen zu wollen. Großbritannien wird dabei wohl das erstes europäische Land auf der Agenda sein. US-Kunden können Honeywell Lyric ab sofort über den Fachhandel kaufen. Ab August soll es dann dort auch über den Einzelhandel verkauft werden.

Die Jungs von slashgear.com haben sich das intelligente Thermostat schon etwas genauer angesehen (Link)

siio-App
About The Author
crissxcross
crissxcross
Chris, Gründer und Blogger von siio. Gelernter IT-Systemelektroniker, seit vielen Jahren beruflich als Produktmanager im Smart Home unterwegs. Technikverliebter Familienvater, Apple Fan. Nach einigen Jahren Stadtleben wieder froh auf dem Land zu sein.