YESLY Smart Home

Fibaro Wall Plug HomeKit: WLAN-Zwischenstecker für Siri und Co.

Fibaro-Wall-Plug-HomeKit-Zwischenstecker
tobias
Geschrieben von tobias
siio-App

Nach dem uns unter anderem schon ein CO-Sensor sowie ein Unterputzschalter als HomeKit-Fassung vorgestellt wurden, bringt Fibaro mit dem Fibaro Wall Plug HomeKit nun das nächste Gerät für Apples Smart Home-Plattform auf den Markt. Entscheidender Vorteil: neben Bluetooth verfügt der smarte Zwischenstecker auch über ein WLAN-Modul.

Der polnische Smart Home-Experte Fibaro verfolgt schon seit einiger Zeit die Strategie, neben Z-Wave- auch Apple HomeKit-Versionen seiner Geräte zu produzieren. So haben wir euch den CO-Sensor (siehe Fibaro CO Sensor News) sowie das Switch UP-Modul (siehe Fibaro Switch News) ja bereits vorgestellt. Auch den Flood Sensor gibt es in der Variante HomeKit. Nun folgt nach der IFA-Ankündigung im Sommer nun der nächste Streich.

Rein äußerlich unterscheidet die beiden Versionen des Fibaro Wall Plug Zwischenschalters nur wenig. Beide verfügen dank des LED-Rings über einen hohen Wiedererkennungswert. Was hingegen in den Spezifikationen der HomeKit-Variante auffällt: nicht nur Bluetooth, sondern auch über ein WLAN-Modul verfügt das Gerät. Somit erhöht sich nicht nur die mögliche Reichweite, sondern auch die manchmal etwas trägen Reaktionszeiten von Bluetooth-Geräten gehören damit der Vergangenheit an.

Wer sich im HomeKit-Bereich umschaut, der wird in Sachen Zwischenstecker ohnehin nicht allzu viele Alternativen entdecken. Neben dem etwas klobigen Koogeek Zwischenstecker greifen viele Nutzer auf den Elgato EVE Energy zurück. Beide verfügen jedoch nur über jeweils einen Verbindungsweg siehe WLAN beim Kooges bzw. Bluetooth beim EVE Energy. Der Vollständigkeit halber sei an dieser Stelle natürlich noch der Parce Plus Stecker erwähnt – über den wir hier aber ansonsten lieber den Mantel des Schweigens legen wollen.

Verfügbarkeit und Preis

Der Fibaro Wall Plug HomeKit ist im Handel bereits ausreichend vorhanden und schlägt aktuell mit 69,99 Euro OVP zu Buche.

Übrigens: Wer es noch nicht mitbekommen habe sollte, dem sei gesagt, das Fibaro nicht nur auf Apples Sprachsteuerung Siri setzt, sondern auch über einen Alexa-Skill verfügt. Auch der Google Assistant soll bald schon via Update ins Geräteportfolio integrieren möchte.

Diesen Blogpost hat geschrieben ...

tobias

tobias

Tobias schreibt die News auf siio.de, ist Buchautor in Sachen Smart Home und fährt privat einen ziemlich wilden Gerätemix - Hallo aus Berlin.

Gib deinen Senf dazu!