0
Review

FlipFlic macht Jalousien smart – vielleicht

YESLY Smart Home
by 6. Juli 2016
Rating
Bewertung des Autor
Bewertung der Leser
Rate Here
Installation
Funktionsumfang
Bedienung
Bewertung des Autor
Bewertung der Leser
You have rated this

Auf kickstarter warb das Unternehmen FlipFlic mit einem solargetriebenem Jalousienmotor um Unterstützer. Das Versprechen: Jede Jalousie smart zu machen. Aber haben wir das nicht irgendwo schon einmal gehört?

FlipFlic: nur für bestimmte Jalousien

FlipFlic Jalousiensteuerung in Aktion

FlipFlic Jalousiensteuerung in Aktion

Laut Anbieter soll es kinderleicht sein, handelsübliche Jalousien in smarte Objekte zu verwandeln, die z.B. zu bestimmten Zeiten automatisch ihre Stellung ändern. Oder dann, wenn der Lichteinfall sich ändert bzw. verstärkt. Licht- sowie Temperatursensoren sind in FlipFlic immerhin schon integriert.

Auch eine Steuerung via Smartphone und Bluetooth und sogar ZigBee soll angeblich möglich sein – allerdings gilt dies nur für Jalousien mit einer maximalen Breite von 1,52m sowie mit Wendestab oder Endloskette. Alle anderen Modelle sollen erst in Kürze nachgerüstet werden können, so Ksenia Vinogradova, CEO und Gründerin von FlipFlic.

Nachbesserungen bei der App-Steuerung

FlipFlic Gründerin auf Messe

FlipFlic auf der TechCrunch 2015

Kurz nach Ende der kickstarter-Kampagne scheint es aber noch einigen Nachbesserungsbedarf zu geben – besonders in der App. Während das pairing noch problemlos zu laufen scheint, scheint die App-Steuerung selbst noch verbesserungswürdig.

So ist derzeit nicht eindeutig, wie die Szenarien „Offen“ bzw. „Geschlossen“ zu deuten sind. Horizontal angeordnete Lamellen können z.B in zweierlei Zuständen als „geschlossen“ betrachtet werden – indem man sie ganz nach oben oder eben ganz nach unten dreht. Auch bei senkrecht verlaufenden Jalousien ist nicht eindeutig, welcher Zustand mit „offen“ bezeichnet wird.

Darüber hinaus können Zeitabläufe nicht minutengenau, sondern allenfalls stundengenau programmiert werden. Zeiten wie 13:15 Uhr funktionieren derzeit also noch nicht. Man sollte FlipFlic aber zu Gute halten, dass bis zur Auslieferung der ersten Geräte durchaus noch Zeit besteht, solcherlei Kinderkrankheiten auf den Zahn zu fühlen. Immerhin: mit Bluetooth Smart und ZigBee verspricht FlipFlic kompatibel zu Apples Homekit ebenso wie zu Samsungs SmartThings bzw. Philips Hue zu sein.

Besonderes Problemfeld: Manuelle Steuerung

FlipFlic Solar-Panel

FlipFlic Solar-Panel

Ein weiterer Kritikpunkt, der im Vorfeld nun auftaucht, ist die fehlende Möglichkeit der manuellen Kontrolle. Spontan und ohne Smartphone die Jalousien zu schließen oder zu öffnen, ist schlichtweg nicht möglich.

Dies ist ein generelles Problem bei so manchem smartem Gerät. Man denke beispielsweise nur an die diversen Heizkörperthermostate, die ohne App ebenfalls kaum Regulierung zulassen. Auch Philips Hue litt unter diesem Problem, bis man schließlich dazu überging, manuelle switches auf den Markt zu bringen.

Déjà-vu auf kickstarter

Wem die ganze Geschichte irgendwie bekannt vorkommen sollte: wir berichteten bereits vor einiger Zeit über ein ähnliches Kickstarter-Projekt. iBlinds ging seinerzeit allerdings den Weg über Z-Wave. Nachzulesen hier: Jalousiensteuerung mit iBlinds. Auch dort war ein Solar-Panel erhältlich, jedoch nur als Addon gegen Aufpreis.

Die FlipFlic kickstarter-Kampange endete übrigens erfolgreich am 14. Mai 2016. Alle Details, sowie Produktvideos und die Möglichkeit Pre-Order gibt’s hier:FlipFlic makes window blinds smart #2

siio-App
About The Author
tobias
tobias
Tobias schreibt die News auf siio.de, ist Buchautor in Sachen Smart Home und fährt privat einen ziemlich wilden Gerätemix - Hallo aus Berlin.

Leave a Response

Installation
Funktionsumfang
Bedienung