YESLY Smart Home

Foxconn übernimmt Belkin samt Smart-Home-Marke Wemo

Marcus
Geschrieben von Marcus
siio-App

Foxconn Interconnect Technology mit seinen rund 1,3 Millionen Mitarbeitern ist vor allem als Zulieferer von Apple, aber auch von anderen Marken wie Sony, HP und Microsoft bekannt. Nun macht das Unternehmen auf andere Weise von sich reden.

Der Technologiegigant aus Taiwan hat zwei Jahre nach der Übernahme von Sharp das US-amerikanische Unternehmen Belkin gekauft. Belkin ist nicht nur als Zubehör-Spezialist für Smartphones und Tablets bekannt, z. B. Qi-Ladegeräte, Adapter und vieles mehr. Sondern zu dem Konzern gehören auch die Smart-Home-Marke Wemo, die unter anderem eine eigene HomeKit-Bridge, Steckdosen und Lichtschalter im Programm hat, sowie der Netzwerk-Spezialist Linksys.

Durch den Zukauf, den sich Foxconn 866 Millionen US-Dollar kosten lässt, erhofft sich der Technikkonzern einen schnelleren Eintritt in den boomenden Smart-Home-Markt, wie Sidney Lu, der CEO von FIT, bekanntgibt. Aber auch auf das Know-How im Smartphone-Zubehör sowie der Netzwerk-Technik wird man sicherlich gerne zurückgreifen. Alle Marken von Belkin sollen aber bestehen bleiben. Auch Belkins Gründer und Geschäftsführer Chet Pipkin wird weiterhin im Amt bleiben und zudem Mitglied der Geschäftsführung von Foxconn.

Diesen Blogpost hat geschrieben ...

Marcus

Marcus

Der Neue im Team. Als begeisterter "Smart-Homer" habe ich große Freude daran, immer neue Technologien kennenzulernen und in mein tägliches Leben zu integrieren - aber nur da, wo es Sinn macht...

Gib deinen Senf dazu!