0

Frisches Kapital für tado°: Amazon und Co investieren 43 Millionen

by Marcus25. Oktober 2018

tado° stand in den letzten Wochen häufiger in den Schlagzeilen – nicht immer nur positiv. Nach einem zusammen mit dem Heizkörper-Thermostat V3+ neu vorgestellten Abo-Modell gab es viel Gegenwind, sodass Unternehmen kürzlich zurückruderte.

Nun gibt es aber wieder positive Nachrichten – vor allen aus Sicht von tado° – und eine Erklärung für den Versuch mit dem Abo-Modell – das „Hübschmachen“ für Investoren. Das Unternehmen hat eine neue Finanzierungsrunde abgeschlossen und stolze 43 Millionen Wagniskapital eingesammelt. Zu den Investoren gehören namhafte Unternehmen wie Amazon, E.ON, Total Energy Ventures, Energy Innovation Capital, Inven Capital, die Europäische Investment Bank und weitere Geldgeber. Die Gesamtfinanzierung ist auf nun 89 Millionen gestiegen.

Mit dem frischen Kapital will tado° nach eigener Aussage „seine Marktposition stärken“. Aber auch in die Entwicklung neuer Produkte sowie Service-Angebote soll Geld fließen. tado°-Gründer Christian Deilmann äußerst sich wie folgt zu der neuen Finanzierungsrunde:

Ein warmes und komfortables Zuhause ist ein menschliches Grundbedürfnis. Ziel von tado° ist es, den Kundennutzen noch weiter zu steigern. Dazu investieren wir das frische Kapital in eine Reihe neuer Angebote, die unseren Kunden dabei helfen, das Klima in den eigenen vier Wänden zu managen.

siio-App
About The Author
Marcus
Der Neue im Team. Als begeisterter "Smart-Homer" habe ich große Freude daran, immer neue Technologien kennenzulernen und in mein tägliches Leben zu integrieren - aber nur da, wo es Sinn macht...

Leave a Response