FRITZ!Box 7390 endlich mit COMET DECT Heizkörperthermostat Unterstützung

Geschrieben von crissxcross
ssmaart-Haus

Kurz notiert: AVM stellt neue Laborversion für die FRITZ!Box 7390 zur Verfügung – diese unterstützt nun auch das Eurotronic Comet Heizkörperthermostat.

AVM hat heute eine neue Laborversion für die FRITZ!Box 7490 und 7390 zum Download freigeben. Mit dieser unterstützt nun auch die FRITZ!Box 7390 das Heizkörperthermostat von Eurotronic[icons icon=”icon-link” color=”#1e73be” size=”13″]. Bisher konnte das Thermostat nur an der FRITZ!Box 7490 angelernt werden (dort schon in der offiziellen Firmware verfügbar). Durch die Beta Firmware, die sogenannte Labor Version für die FRITZ!Box 7390 kann das Heizkörperthermostat nun auch an diese Box angelernt werden. Damit ist der Eurotronic COMET DECT[icons icon=”icon-link” color=”#1e73be” size=”13″] nun mit den beiden “großen” Boxen von AVM kompatibel. Wann auch die kleinen Boxen, wie zum Beispiel 7430 & Co, ist noch nicht bekannt.

FRITZ!Box 7390 unterstützt nun COMET DECT

FRITZ!Box 7390 unterstützt nun COMET DECT

Die Laborversion FRITZ!OS: 6.36-31680 gibt es hier: http://avm.de/fritz-labor [icons icon=”icon-link” color=”#1e73be” size=”13″] und das Changelog hier[icons icon=”icon-link” color=”#1e73be” size=”13″].

Heizkostenregler Comet DECT für FRITZ!Box

Heizkostenregler Comet DECT für FRITZ!Box

Ich hatte mir das Thermostat bereits im März diesen Jahres hier ansehen können (verfügbar war es dann pünktlich zur Hitze im Juli :-D ). Kurz zusammengefasst kann man sagen: Preislich nicht ganz günstig mit einem Preis um die 60 Euro, aber wohl durch die Kompatibilität mit der Marke AVM argumentiert. Angelernt per DECT Funk, kann der Heizplan auf der FRITZ!Box Oberfläche konfiguriert werden. Interessantes Detail, ein Metallring verleiht dem COMET DECT[icons icon=”icon-link” color=”#1e73be” size=”13″] einen sehr guten Sitz auf dem Heizkörperventil. Funktionen wie die automatische Fenster-auf-Erkennung bei schnellem Temperaturabfall, oder die Tastensperre (welche auch über die FRITZ!Box Oberfläche aktiviert werden kann) machen den Preis vertretbar. Für SmartHome Fans mit einer FRITZ!Box 7390 bzw. 7490 daheim, könnte das Thermostat also sicher, nicht zuletzt aufgrund der fallenden Temperaturen draußen, bald auf dem Wunschzettel stehen.

COMET Heizkörperthermostat bald mit Z-Wave

Smart Home Freunde mit einer FRITZ!Box und einem Z-Wave Gateway daheim, könnte die Entscheidung bald schwer fallen. Unser Blogger AlphaX2 hat bereits ein Eurotronic COMET Z-Wave zum Test. In seinem Artikel Tutorial: Einen Heizplan mit dem RaZberry realisieren – hat er schon damit gearbeitet. Damit erweitert der Hersteller Eurotronic seine COMET Serie, welche es bereits als Stand-alone Version[icons icon=”icon-link” color=”#1e73be” size=”13″], als COMET Blue[icons icon=”icon-link” color=”#1e73be” size=”13″] mit Bluetooth (welchen wir hier getestet haben) und natürlich mit DECT für die FRITZ!Box gibt – nun also auch noch mit Z-Wave.  Der Eurotronic COMET Z-Wave[icons icon=”icon-link” color=”#1e73be” size=”13″] kann bereits bei einigen Online Händlern für um die 50 Euro vorbestellt werden. Ob die Z-Wave Version ebenfalls über all die Funktionen wie der COMET DECT verfügt und ob der COMET eine Alternative zum Danfoss ist, lest ihr bald hier auf siio.

[youtube url=”https://www.youtube.com/watch?v=SNKKbLFcPcw” rel=”0″ showsearch=”0″]

Diesen Blogpost hat geschrieben ...

crissxcross

Chris, Gründer und Blogger von siio.
Gelernter IT-Systemelektroniker, seit vielen Jahren beruflich als Produktmanager im Smart Home unterwegs. Technikverliebter Familienvater, Apple Fan. Nach einigen Jahren Stadtleben wieder froh auf dem Land zu sein.

3 Kommentare

  • hallo.habe seit geraumer zeit 5 Stück davon an der 7390 und bin eigentlich sehr zufrieden.allerdings kann man keine Gruppen bilden. der fernzugriff klappt nicht über die app (ios).eine einfachere Möglichkeit zum einstellen fehlt.so benutze ich fast ausschließlich das fritz fon c4; damit ist es sehr komfortabel.greetz

  • Hallo,
    ich habe mich letztendlich für den Kauf des COMET entschieden und rund um die Kaufentscheidung eine Homepage erfasst http://smart-home-heizkoerperthermostat.de. Die Besonderheit der Seite ist, dass ich versucht habe alle möglichen Produkte auf dem Markt gegen die Anforderungen typischer Haushalte zu mappen.
    Der COMET war dann für mich ok, da ich keinen Kabel-BW Zwangsrouter vor meiner Fritz!Box habe – denn mit dem vorgeschalteten Zwangsrouter ist ein Zugriff über myFritz von außen nicht ohne weiteres möglich. Kritisch war bei mir, dass ich ein windows Phone besitze – dafür gibt es aber eine App. In diesem Setting funktioniert dann auch der Fernzugriff. Ebenfalls besonders – ich habe den Ventilstift mit 10 Cent Münzen “verlängert” ;)
    VIele Grüße yaazone

Gib deinen Senf dazu!