1

Google Assistant: eigene Routinen mit mehreren Aktionen & neue Stimmen

by Marcus11. Mai 2018

Auf der Google I/O wurden zahlreiche Neuerungen und Verbesserungen für Google Assistant angekündigt, von denen bereits einige verfügbar sind – allerdings derzeit leider nur bei englischsprachiger Nutzung.

Zum einen könnt ihr bei Gerätesprache in Englisch nun aus sechs neuen Stimmen für den Google Assistant auswählen. Das bringt mehr Abwechslung, ist aber leider hierzulande (noch) nicht so relevant. Denn bei deutschsprachiger Nutzung bleibt hier noch alles wie bisher.

Interessant ist zudem eine neue Möglichkeit in den Assistant-Einstellungen: Dort könnt ihr nun eigene Routinen mit mehreren Aktionen anlegen. Neben einer auslösenden Phase könnt ihr dem Google Assistant dann gleich mehrere Dinge vorgeben, die dann bei dem entsprechenden Befehl entsprechend ausgeführt werden sollen.

Als Beispiel sei hier der fiktive Befehl „rock on“ genannt. Dieser könnte auf einen verbundenen Lautsprecher auf volle Lautstärke aufdrehen und die Rock-Playlist eures bevorzugten Streamingdienst abspielen sowie dazu eure smarte Beleuchtung anpassen. Klingt nach einem kleinen Ersatz für IFTTT direkt in der Google-App – allerdings leider derzeit wie gesagt nur bei englischer Nutzung. Bleibt abzuwarten, wann diese Neuerungen auch hierzulande kommen…

Itaricon
About The Author
Marcus
Der Neue im Team. Als begeisterter "Smart-Homer" habe ich große Freude daran, immer neue Technologien kennenzulernen und in mein tägliches Leben zu integrieren - aber nur da, wo es Sinn macht...
  • Nico
    29. Mai 2018 at 7:16

    Endlich. Habe von Anfang an nicht verstanden, warum der smarte Assistent so etwas wie mehrere Aktionen mit einem Befehl hintereinander ausführen nicht konnte.

    Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass es bald auch in anderen Sprachen zur Verfügung steht.

Leave a Response