Google Home offiziell vorgestellt

Google-Home
Geschrieben von tobias
ssmaart-Haus

Von vielen bereits erwartet, nun tatsächlich präsentiert. Google hat auf der I/O sein eigenes “voice activated home device” vorgestellt. Auf den Namen “Google Home” getauft, geht der neue W-LAN-Lautsprecher in direkte Konfrontation mit Amazon Echo – und könnte es bald dank geballter Rechenpower schon bald überholen.

Google Home vs. Amazon Echo

Wie bereits seit langem erwartet, hat Google bei der gestrigen I/O dem fachkundigen Publikum seinen eigenen sprachgesteuertes W-LAN-Lautsprecher vorgestellt. Eines fällt jedoch sofort auf: Äußerlich folgt Google Home einer recht eigenwilligen Formsprache. Einige erinnerte es nicht ganz zu Unrecht an die alten Lufterfrischer, die dann und wann bei Großmutter auf dem Wohnzimmertisch standen.

Im Gegensatz dazu handelt sich bei Google Home jedoch um eine vollwertige Spracherkennungs-Einheit. Ein Stück Technik, welches nicht bloß Musik abspielt, sondern ähnlich wie Siri, Cortana oder Alexa einen Sprachassistenten beinhaltet, der per Stimme kontrolliert werden kann. Damit geht Google in offensichtliche Konkurrenz zu Amazon Echo. Für den Versandhändler kommt es aber noch ärger:

Google “natürliche” Sprachsteuerung auch im Smart Home

Bei der gestrigen Demonstration wurde auch gezeigt, wie einfach sich Google Home mit einem Google Chromecast Audio verbindet und einen bestimmten Musiktitel auf Wunsch auf einem oder auf allen im Haus befindlichen Chromecasts abspielen kann. Und zwar allein gesteuert durch die Stimme des Anwenders. Googles enorme Datenbank gepaart mit ansteigender “deep learning”-Kurve sowie den ebenfalls auf der I/O vorgestellten, leistungsstarken TPU-Chips, könnte Googles überarbeitete Sprachsteuerung “Assistant” (früher Google Now) wahrscheinlich schon bald in die Lage versetzen, ganz natürlich mit Menschen zu kommunizieren. So könnte Googles Sprachassistent Probleme und Zusammenhänge besser erkennen und so zum Beispiel auch im Bereich Smart Home eine viel natürlichere Steuerung ermöglichen.

Google Home ist nichts weniger, als der Versuch, den Bildschirm von Computer oder Smartphone gänzlich überflüssig zu machen und rein durch die Kraft der Stimme zu ersetzen. Zugegeben, die Idee ist nicht wirklich neu, gewinnt allerdings immer mehr an Fahrt. Google springt mit Google Home eindeutig auf diesen Zug auf.

Google Home Newsletter

Google Home auf Nachttisch

Google Home Beispielbild

Welche Technik dem neuen Google Home zu Grunde liegt, ist hingegen noch nicht bekannt. Auf der Webseite google.com/home können sich alle Interessenten aber bereits für den Newsletter für weitere Informationen und Updates bezüglich der neuesten Errungenschaft im Google Universum anmelden.

Diesen Blogpost hat geschrieben ...

tobias

Tobias schreibt die News auf siio.de, ist Buchautor in Sachen Smart Home und fährt privat einen ziemlich wilden Gerätemix - Hallo aus Berlin.

Gib deinen Senf dazu!