GravityLight: Licht durch Schwerkraft

Geschrieben von Nase
ssmaart-Haus

Sie ist vor allem für Menschen gedacht, die ohne Strom leben (müssen) und kein Geld für teuren Brennstoff übrig haben: die GravityLight des britischen Startups Deciwatt[icons icon=”icon-link” color=”#1e73be” size=”13″].

Die Schwerkraftlampe besteht aus einer kleinen LED-Leuchte, einen Mini-Generator und einem etwa zehn Kilogramm schweren Gewicht an einem Kunststoffriemen. Das Gewicht, per Muskelkraft angehoben, treibt beim Absinken den Generator an. Der produziert Strom für etwa 25 Minuten Licht. Die Leuchte ist bereits im Testeinsatz.
Mehr zur GravityLight lest ihr auch bei der Wirtschaftswoche green[icons icon=”icon-link” color=”#1e73be” size=”13″].

LED-Lampe, die mit Schwerkraft betrieben wird

Foto: http://gravitylight.org/

 

Foto: gravitylight.org

Diesen Blogpost hat geschrieben ...

Nase

Hallo, ich bin die Franzi und als Freiberuflerin vor allem im Dresdner Lokaljournalismus unterwegs. Von mir lest ihr hier vor allem News und Bookmarks. Mit ganz viel Stolz hab ich vor Kurzem erst die ersten Smart Home-Komponenten in meinem Zuhause installiert - stolz, weil mir technisch manchmal ein bisschen der Durchblick fehlt.
Wenn ich nicht arbeite, bin ich meist am zocken und ich liebe Katzencontent.

Gib deinen Senf dazu!