Hagelwarner Service fürs Smart Home – und zwar, bevor es losgeht

Grafik: www.digitalstrom.de
Geschrieben von Nase
ssmaart-Haus

Die Rolläden senken sich automatisch, noch bevor es anfängt zu hageln – kein Glasbruch, alle sind glücklich. Und das, weil Digitalstrom und die MeteoGroup sich im Sommer zu einer Kooperation entschlossen haben.

Bleiben wir beim Beispiel Hagel: Wenn die MeteoGroup[icons icon=”icon-link” color=”#1e73be” size=”13″], übrigens Europas größter privater Wetterdienst, eine Hagelwarnung rausgibt, sorgt der abonnierbare Service dafür, das an allen betroffenen Häusern die mit Digitalstrom vernetzt sind, die Rollläden oder Jalousien oder Markisen heruntergefahren werden. Das Smart Home-System von Digitalstrom vernetzt elektrische Geräte sowohl untereinander als auch mit dem Web. Die Kommunikation läuft über die Stromleitung. Über die offene Plattform zur Verwaltung der Geräte kann der Hagelwarner abonniert werden. Man freue sich darauf, in Zukunft weitere Serivces anzubieten, heißt es von Seiten des deutsch-schweizerischen Unternehmens. Den Hagelwarner gibt es derzeit ab 7,30 Euro[icons icon=”icon-link” color=”#1e73be” size=”13″].


Denkbar ist auch, die Daten aller vernetzten Klein-Wetterstation im Web zusammenzuführen. Netatmo setzt dies bereits mit seinen Wetterstationen um, die ein Regenmesser-Modul haben. Ein kleiner Plastebecher fängt den Niederschlag auf und meldet die Messung an die Zentrale. Die Genauigkeit soll bei einem Millimeter pro Stunde liegen.

Connect.de[icons icon=”icon-link” color=”#1e73be” size=”13″] hat das Modul getestet und vergibt ein “Gut” für das Preis-/Leistungsverhältnis.

Grafik: www.digitalstrom.de

Diesen Blogpost hat geschrieben ...

Nase

Hallo, ich bin die Franzi und als Freiberuflerin vor allem im Dresdner Lokaljournalismus unterwegs. Von mir lest ihr hier vor allem News und Bookmarks. Mit ganz viel Stolz hab ich vor Kurzem erst die ersten Smart Home-Komponenten in meinem Zuhause installiert - stolz, weil mir technisch manchmal ein bisschen der Durchblick fehlt.
Wenn ich nicht arbeite, bin ich meist am zocken und ich liebe Katzencontent.

Gib deinen Senf dazu!