3

HomeKit: Ab iOS 11 mit Multiroom, NFC und Software-Authentifizierung

YESLY Smart Home
by tobias8. Juni 2017

Am dritten Tag der WWDC17 ging es für Apple hauptsächlich um das, was HomeKit ab iOS 11 alles können wird. Neben zwei neuen Gerätekategorien wird es unter anderem NFC-Support geben und besonders interessant: die Möglichkeit, Geräte ohne Authentifizierungschip dennoch mit HomeKit pairen zu können.

HomeKit: Ab iOS 11 mit zwei neuen Gerätekategorien

Zwei neue Gerätekategorien werden noch in diesem Jahr Eingang in Apples HomeKit finden: Sprinkleranlagen und Wasserhähne. Besonders für Eigenheime mit Garten ist das Thema Bewässerung natürlich von großem Interesse. Hier bessert Apple also künftig nach.

Mit dieser Erweiterung deckt HomeKit also noch vor Ablauf des Jahres nicht 16, sondern 17 unterschiedlich Gerätetypen ab. Man denke nur an Garagentore, Smart Locks bis hin zu Kameras, Türklingeln und ganz besonders die während der Keynote von Craig Federighi vorgestellte Kategorie Lautsprecher! Lediglich die größeren Haushaltsgeräte wie Kühlschränke, Waschmaschinen oder Trockner suchen wir hier noch vergeblich.

Installation künftig per QR-Code und NFC-Pairing

Auch die Installationsroutine soll künftig nutzerfreundlicher werden. Muss man derzeit noch einen Zahlencode mit der Kamera des iPhones fotografieren, soll dies künftig auch mit einem kleinen QR-Code funktionieren. Dann reicht es, die Home-App zu öffnen, den Code einzuspannen – et voilà. Zugegeben, ob Zahlenfolge oder QR-Code, simpel ist der Inklusionsprozess mit HomeKit in jedem Fall.

Weitere Geräte, die ihrerseits über einen integrierten NFC-Chip verfügen, sollen mit dem Update auf iOS 11 ebenfalls mit HomeKit pair-bar werden. Dann soll es ausreichen, das iPhone an das NFC-Icon zu halten und das Pairing beginnt.

Software-Authentifizierung für ältere Geräte

Im Rahmen des „Works with Apple HomeKit“-Programms bestand Apple ja bisher darauf, dass bestimmte Hardware in die zu zertifizierende Geräte verbaut werden müsse. Dies hat mitunter jedoch dazu geführt, dass viele Hersteller zwar HomeKit-Unterstützung ankündigten, an Apples Vorgaben jedoch bitterlich scheiterten. Oder es doch zumindest zu gehörigen Verzögerungen kam.

Mit der ab iOS 11 möglichen Software-Authentifizierung sollen künftig auch solche Geräte HomeKit-Support erhalten, die gar nicht über die sonst geforderte Hardware verfügen. Oder anders formuliert: Jedes Gerät aus dem Bereich Smart Home könnte nun rein theoretisch von Apple nachträglich HomeKit-kompatibel erklärt werden. Ist dieser Schritt ein eindeutiges Zugeständnis an die eigene Strategie und als Teil von Apples Lernkurve zu verstehen? Und was wird aus dem bisher massiven vermarkteten Aspekt der Sicherheit?

HomeKit ab iOS 11: Weitere Neuerungen

Neben diesen Highlights gibt es natürlich noch viel mehr, was Apple in der kommenden Versionen seinen mobilen Betriebssystems ändern wird. So soll die Latenz in der Kommunikation via Bluetooth LE noch einmal verringert worden sein. Multiuser-Geofencing sowie neue Automationen soll es ebenso geben wie auch den Support für Multiroom – Airplay 2 sei Dank.

Man darf also schon sehr auf das Update gespannt sein. Mittlerweile wurde Apples HomeKit so oft der Durchbruch oder wahlweise auch der Untergang vorhergesagt, dass wir uns dieses Mal einfach mal entspannt zurücklehnen – und abwarten!

siio-App
About The Author
tobias
tobias
Tobias schreibt die News auf siio.de, ist Buchautor in Sachen Smart Home und fährt privat einen ziemlich wilden Gerätemix - Hallo aus Berlin.
  • Braxes
    8. Juni 2017 at 9:15

    Wisst ihr ob HomeKit nun endlich mehre Personen beim Geofancy unterstützt? Also zB ich verlasse das Haus aber meine Frau ist noch zuhause. Erst wenn sie auch das Haus verlässt geht alles aus (Lichter zB). Also so etwas wie Tado in seiner App integriert hat.

  • Lenz
    12. Juni 2017 at 13:30

    Ab Minute 71 des WWDC Videos taucht auch das Arlo Logo auf. Dies könnte ein Hinweis auf eine Software basierte Lösung sein. Hoffentlich geschieht hier auf dem Gebiet noch mehr.

    Gruß Lenz

  • Lenz
    16. Juni 2017 at 13:18

    Ja ab iOS 11 ist multi-person geofence in homekit integriert.

Leave a Response