Homematic IP hebt Geräteobergrenze in der Cloud auf 120 an

Geschrieben von Marcus
ssmaart-Haus

Nutzer von Homematic IP, die viele Aktoren und Sensoren im Einsatz haben, bekommen nun mehr Möglichkeiten. Denn der Anbieter hat die Anzahl der maximal integrierbaren Geräte im Cloudbetrieb angehoben.

Möglich macht dies ein heutiges App-Update. Durch die Integration zweier Access Points können Anwender ab sofort insgesamt 120 Geräte in der Cloud nutzen. Bei Verwendung eines Access Points bleibt es weiterhin bei 80 Funk-Geräten, über den zweiten erweitert es sich eben um 40 zusätzliche Geräte.

Dank dem Update können nun zwei Access Points in einem System integriert werden. Das Update folgt der Ankündigung von Advanced Routing Ende Oktober. Damit wurde auch die komplette Streichung der Geräteobergrenze in der Cloud im ersten Quartal 2021 angekündigt. Die nun erfolgte Erhöhung des Gerätelimits ist ein erster vorzeitiger Schritt. Später werden es bis zu acht sein. Die zusätzlichen Access Points fungieren hierbei als Router und sorgen so für eine höhere Ausfallsicherheit und eine praktisch unbegrenzte Funkreichweite. Weitere Infos zu der Thematik gibt es hier.

Diesen Blogpost hat geschrieben ...

Marcus

Der Neue im Team. Als begeisterter "Smart-Homer" habe ich große Freude daran, immer neue Technologien kennenzulernen und in mein tägliches Leben zu integrieren - aber nur da, wo es Sinn macht...

Gib deinen Senf dazu!