IFA2014: Samsung stellt Smart Home Plattform zur IFA vor

© Samsung
Geschrieben von crissxcross
ssmaart-Haus

Mit dem Kauf von SmartThings hatte sich Samsung bereits zum Thema Smart Home positioniert. Im Wettbewerb zu Apple mit HomeKit und Google mit Nest, ist Samsung wohl der Riese im Bunde mit dem größten Ökosystem.

Von der Waschmaschine, über das Smartphone, dem Drucker, Fernseher bis hin zum Staubsaugerroboter und der Mikrowelle, ist das Portfolio des Koreaner breit gefächert. Damit hat Samsung die idealen Voraussetzungen für die Heimvernetzung und sollte mit dem strategisch cleveren Kauf von SmartThings (wir haben berichtet) eine ganze Nasenlänge vor seinen Wettbewerbern Google und Apple im Kampf um das SmartHome liegen.

Auf der anstehenden IFA2014 wird Samsung weitere Geräte für das SmartHome vorstellen, welche sich in die Samsung Smart Home Plattform integrieren lassen werden. Aber nicht nur Samsung Geräte sollen mit der Smart Home Plattform verbunden werden können, sondern auch Geräte von Drittanbietern. Die Plattform soll ein offenes Ökosystem für das vernetzte Zuhause werden.

Wir planen, ein wirklich offenes Smart Home Ökosystem durch das aktive einbinden verschiedener Dienste und Plattformenin der Cloud, sowie durch die Eröffnung einer Samsung Plattform für Entwickler,

,sagte Wonpyo Hong, Präsident, Media Solutions Center, Samsung Elektronik.

Eine wichtige Rolle bei der Entwicklung der Samsung Smart Home Plattform wird das kürzlich erworbene Unternehmen SmartThings spielen.
Weitere Details möchte der Hersteller während der Samsung-Entwickler-Konferenz vom 11.-13. November in San Francisco bekannt geben.

Die Plattform wird ein zentrales Element sein, auf welcher der Nutzer seine Geräte steuern, den Energieverbrauch im Blick halten, sowie auch einen Blick von unterwegs in das Haus werfen kann. Dabei kann die Plattform per S Voice gesteuert werden und sendet dem Nutzer Benachrichtigungen bei Ereignissen im Haus. Der Bewohner im intelligenten Haus wird so zukünftig die Klimaanlage, den Smart TV oder den Staubsaugerroboter per Sprachbefehl aktivieren können, egal wo er sich gerade befindet.

 

“Wir freuen uns ein Smart-Home-Erlebnis bieten zu können, welches das Leben unserer Kunden mit innovativen Produkten einfacher machen wird, die jedermanns tägliche Routinen wie das managen der Sicherheit und des Energieverbrauchs zu helfen

, so Wonpyo Hong, Präsident, Media Solutions Center, Samsung Elektronik.
Konkrete Produkte hat Samsung noch nicht benannt, alles weitere möchte der Hersteller auf der diesjährigen IFA präsentieren. Ich vermute, das Samsung den auf der CES vorgestellten Gateway “LUMEN” (wir haben berichtet) als zentrales Gerät in ihrem Smart Home System etablieren wird. So wäre die Integration von Drittanbieter Geräten über den Z-Wave Standard möglich, welcher sich in den USA bereits stark etabliert hat. Ich werden mir den Stand von Samsung auf der IFA ansehen und für euch berichten.

 

Diesen Blogpost hat geschrieben ...

crissxcross

Chris, Gründer und Blogger von siio.
Gelernter IT-Systemelektroniker, seit vielen Jahren beruflich als Produktmanager im Smart Home unterwegs. Technikverliebter Familienvater, Apple Fan. Nach einigen Jahren Stadtleben wieder froh auf dem Land zu sein.

Gib deinen Senf dazu!