Logitech stellt Harmony Universalfernbedienungen ein

Geschrieben von Marcus
smaart-Haus

Logitech hat mitgeteilt, dass man die Entwicklung und den Vertrieb der Harmony Universalfernbedienungen einstellt. Dieser Schritt kommt durchaus überraschend, da die Produkte eigentlich recht beliebt sind und sicherlich in vielen Haushalten die Bedienung von Fernseher, Zuspielern und mehr übernehmen. So ist z. B. in meinen Wohnzimmer-Heimkino die Harmony Elite im Einsatz.

Zwar soll der Support für die verkauften Geräte weitergehen. Auch Updates soll es weiterhin geben, genauso sollen neue Produkte weiterhin zum Harmony-Universum hinzugefügt werden. Wie sich dies in der Zukunft genau darstellen wird, bleibt aber abzuwarten. Es wäre nicht der erste Hersteller, der dies beim Aus einer Produktlinie verspricht, dann aber in Zukunft doch eher halbherzig (wenn überhaupt) angeht.

Beliebt sind die Harmony Universalfernbedienungen unter anderem aufgrund der vielen Möglichkeiten. So sind mit den Geräten die Geräte vieler Hersteller steuerbar. Zudem lassen sich über den Hub auch die verknüpften Geräte ins Smart Home integrieren und so z. B. via Alexa per Sprache steuern. Wer diese Funktionen in Zukunft nutzen möchte, kann sich derzeit noch die verschiedenen Harmony Universalfernbedienungen kaufen (z.B. bei Amazon), solange der Vorrat reicht.

juicyfields

Diesen Blogpost hat geschrieben ...

Marcus

Der Neue im Team. Als begeisterter "Smart-Homer" habe ich große Freude daran, immer neue Technologien kennenzulernen und in mein tägliches Leben zu integrieren - aber nur da, wo es Sinn macht...

1 Kommentar

  • Na es ist doch klar wie es ablaufen wird. Logitech wird in ein paar Jahren die Cloud abschalten und dann funktioniert der ganze Technikkram auf einmal nicht mehr. Aus diesem Grund sind Anbieter die zu einer Cloudlösung verpflichten, wirklich mit großer Vorsicht zu genießen.
    Zum einen kann ich den Schritt verstehen den Logitech da geht, denn der Markt für Universalfernbedienungen ist im Zeitalter von immer weiteren smarten Endgeräten in div. Bereichen zunehmend hinfällig, möge man auf den ersten Blick jedenfalls meinen.
    Das Problem ist nur, das alle Anbieter ja immer gerne ihren ganz eigenen Brei kochen und statt einer smarten Fernbedienung brauche ich dann für alles eine eigene Anwendung um hin und her zu schalten. Das ist dann am Ende wieder das gleiche Dilemma wie noch mit den 5 Fernbedienungen.

    Aber bis alles den bach runter geht bei Logitech Harmony, werde ich meine erstellten Aktionen weiterhin genießen. Die Einbindung in Homekit via Homebridge ist ein gutes Upgrade in meinem Haushalt gewesen, so das ich eben genau das habe was ich wollte… Eine zentrale Lösung.

    Vielleicht öffnet Logitech am Ende sein System ja, so das man es als OpenSource weiterleben lassen kann. Das würde der Plattform sicherlich nicht schaden.

Gib deinen Senf dazu!