Magenta SmartHome: Telekom veröffentlicht finalen Alexa Skill

Geschrieben von tobias
ssmaart-Haus

Die Deutsche Telekom hat für das hauseigene Magenta SmartHome nun offiziell auch einen Alexa Skill. Damit ist der eingeschränkte Beta-Status sowie das zuvor noch benötigte Signalwort ab sofort endgültig Geschichte.

Die Deutsche Telekom rühmte sich bei Einführung von Amazon Echo einer ihrer größten deutschen Partner zu sein. Der hauseigene Alexa Skill befand sich seither jedoch nur in einem Beta-Stadium und wies folglich manch eher ungewöhnliche Einschränkung auf. Das soll nun aber endgültig vorbei sein. Ab sofort ist der Magenta Skill für Alexa final und kann von allen Nutzern aktiviert werden.

In der endgültigen Version des Alexa Skills soll die Steuerung des Magenta SmartHome ein Stück weit intuitiver, heißt es. War es im Beta-Stadium noch unerlässlich, eine Syntax mit Signalwort “Magenta Smart Home” unbedingt einzuhalten, reicht nun einfaches “Alexa, schalte die Situation ‘Morgens’ ein” bzw. “Alexa, schalte Wohnzimmerlicht aus!” Situationen sind übrigens kaum etwas anderes als automatisierte Szenen. Viel mehr gibt der Funktionsumfang des Skills ohnehin noch nicht her als das Schalten von Situationen sowie einer Abwesenheitsfunktion.

Aktiviert wird der Skill wie immer in der Alexa App – nach Eingabe der Qivicon Anmeldedaten, versteht sich. Die Telekom rät Nutzern der Beta-Version, diese vorher komplett zu deaktivieren, da sie mit dem Release des neuen Skills ohnehin unbrauchbar wird – zwar nicht sofort, aber immerhin doch zeitnah.

Diesen Blogpost hat geschrieben ...

tobias

Tobias schreibt die News auf siio.de, ist Buchautor in Sachen Smart Home und fährt privat einen ziemlich wilden Gerätemix - Hallo aus Berlin.

Gib deinen Senf dazu!