(fast) unbemerkt: Microsoft Windows 10 Smart Home ready

Bild: © Insteon
Geschrieben von Nase
ssmaart-Haus

Alle warten auf Apple und HomeKit, Microsoft hingegen macht sich fast unbemerkt daran, sein Betriebssystem auf die Anforderungen des smarten Zuhauses vorzubereiten.

Seit September schon ist in Amerika eine App für Windows Phone 8.1. auf dem Markt, mit der über den hauseigenen Sprachdienst Cortana das Heimautomationssystem Insteon gesteuert werden kann. Mit diesem kooperiert das Unternehmen schon länger.

Windows 10 hat ein auf den Smart Home-Bereich ausgerichtetes Open-Source-Framework namens AllJoyn mitbekommen, mit dem sich allerhand Geräte und Anwendungen über eine P2P-Verbindung ansteuern lassen. Genaueres dazu schreibt Andreas.

Mehr über die Smart Home-Ambitionen von Microsoft lest ihr bei heise.de.

Bild: © Insteon

Diesen Blogpost hat geschrieben ...

Nase

Hallo, ich bin die Franzi und als Freiberuflerin vor allem im Dresdner Lokaljournalismus unterwegs. Von mir lest ihr hier vor allem News und Bookmarks. Mit ganz viel Stolz hab ich vor Kurzem erst die ersten Smart Home-Komponenten in meinem Zuhause installiert - stolz, weil mir technisch manchmal ein bisschen der Durchblick fehlt.
Wenn ich nicht arbeite, bin ich meist am zocken und ich liebe Katzencontent.

1 Kommentar

  • Toll – da hat RWE zusammen mit Microsoft die Software für RWE Smarthome entwickelt, weshalb auf der zentrale auch eine embedded Windows CE Version läuft und nun…darf der doofe Kunde mit einem verkrüppelten System von RWE und mangelnden Komponenten leben und Microsoft hat sich eine Lösung gebastelt…toll!!!!

Gib deinen Senf dazu!