1

Microsoft Cortana zieht bei Amazon Alexa ein – und umgekehrt

by crissxcross30. August 2017

Eigentlich sind Microsoft mit Cortana und Amazon mit Alexa im Bereich der Sprachassistenten Wettbewerber, dennoch soll es nun eine Partnerschaft geben.Das könnte spannend werden! Der Sprachassistent von Microsoft namens Cortana soll auf dem Amazon Echo Einzug halten. Parallel dazu wird Amazons Alexa auf Cortana Geräte kommen. Klarer Mehrwert für den Nutzer, denn dieser kann nun mit einem Geräte gleich mehrere Sprachassistenten nutzen.
Ganz so nahtlos wie es jetzt klingt wird die Integration jedoch leider nicht sein. Um Cortana auf dem Amazon Echo nutzen zu können, wird je Aufruf der Befehl: „Alexa, öffne Cortana“ nötig sein. Gleiches gilt auch, wenn man Alexa auf den Cortana Geräten nutzen möchte.

Da es bislang noch keinen smarten Lautsprecher von Microsoft gibt, welcher Cortana beherbergt, ist diese Partnerschaft natürlich in Punkto Marktverbreitung vor allem für Microsoft ein genialer Zug. Aber auch für Amazon ist diese Partnerschaft nicht ganz umspannend, schließlich hat bietet sich hier die Chance, viele Nutzer abzugreifen, welche auf Microsoft Funktionen angewiesen sind, um sie in ihre Arbeit mit einem Assistenten zu integrieren.

Für den Nutzer wird diese Partnerschaft in jedem Fall ein Vorteil sein, denn so muss man sich nicht Hardware von mehreren Herstellern ins Haus stellen und hat dennoch die Auswahl.

siio-App
About The Author
crissxcross
crissxcross
Chris, Gründer und Blogger von siio. Gelernter IT-Systemelektroniker, seit vielen Jahren beruflich als Produktmanager im Smart Home unterwegs. Technikverliebter Familienvater, Apple Fan. Nach einigen Jahren Stadtleben wieder froh auf dem Land zu sein.
  • 31. August 2017 at 22:41

    Die Frage ist, wer braucht Cortana? Ich habe es auf meinen Windowsrechnern nach einem Test nicht mehr benutzt. Dagegen nutze ich intensiv Google Assistant und Alexa. Welchen Mehrwert soll Cortana also liefern?

Leave a Response