Microsoft Flow: Ein eigenes IFTTT für den Enterprise-Markt

Microsoft Flow Enterprise Schema
Geschrieben von tobias
Popp Zigbee Thermostat Banner

Mit Flow präsentiert das Software-Unternehmen Microsoft nun seinen eigenen, besonders auf MS-Dienste spezialisierten Taskmanager für automatisierte Workflows – und tritt damit in direkte Konkurrenz zur populären IFTTT-Plattform.

Microsoft Flow: Template statt Rezept

Einer der populärsten Taskmanager für Workflows verbirgt sich hinter der Abkürzung IFTTT (“If this then that”). Mit Flow tritt das Unternehmen Microsoft nun in dessen direkte Konkurrenz.

Bei IFTTT kennt man es indes als recipe bzw. als Rezept, Microsoft nennt es in Flow seinerseits Template. Insgesamt 63 dieser vorgefertigten Workflows bietet der neue Taskmanager seinen Nutzern derzeit an. Auch für Social-Media-Plattformen wie Facebook oder Twitter befinden sich bereits einige Templates im Portfolio.

Im Gegensatz zu IFTTT fokussiert sich Flow mit seinen Templates hingegen nicht auf den breiten Markt, sondern auf die Automatisierung von Aufgaben im sogenannten Enterprise-Markt: auf Geschäftskunden also, die Microsoft-Produkte wie Office365, SharePoint oder OneDrive nutzen. Bei Bedarf unterstützt die neueste Errungenschaft aus dem Haus Microsoft aber auch schon Dienste wie Dropbox, Google Drive oder Slack. Weitere sollen folgen.

Die Nutzung des neuen Taskmanagers ist kostenlos, allerdings werden derzeit scheinbar keine Email-Adressen von Gmail oder outlook.com akzeptiert.

Connect your favorite services - Microsoft Flow

Connect your favorite services – Microsoft Flow

Alle weiteren Information sind auf der Website flow.microsoft.com zu finden.

Diesen Blogpost hat geschrieben ...

tobias

Tobias schreibt die News auf siio.de, ist Buchautor in Sachen Smart Home und fährt privat einen ziemlich wilden Gerätemix - Hallo aus Berlin.

Gib deinen Senf dazu!