1

Smart Speaker: Sonos One mit Sprachsteuerung ab sofort erhältlich

by tobias25. Oktober 2017

Heute ist es endlich soweit: Der Nachfolger des beliebten Sonos Play:1 Lautsprechers kommt in den Handel. Das Besondere an dessen Weiterentwicklung, dem Sonos One ist nicht die Integration von Amazons Alexa, sondern die Tatsache, dass ab nächsten Jahr auch der Google Assistant mit an Bord sein wird. Ansonsten bleibt beim Smart Speaker alles wie gehabt – von außen jedenfalls.

Sonos One mit vollwertiger Alexa-Sprachsteuerung

Bereits von langer Hand angekündigt, hat Sonos nun auch in Deutschland Taten folgen lassen. Der ab sofort erhältliche Sonos One ist ein mobiler Lautsprecher, der sich dank Alexa nicht nur per Knopfdruck, sondern auch allein kraft der eigenen Stimme bedienen lässt. In der Playlist vor- oder zurückspringen, den Lieblingssong lauter bzw. leiser abzuspielen oder gar den Streamingdienst zu wechseln. Für all das braucht es endlich keine direkte Berührung mehr. Sollte es doch mal physischen Einsatz brauchen, verfügt das Gerät über ein Touch-Bedienungsfeld.

Rückseite des Sonos One

Sechs Mikrofone mit Fernfeld-Technologie warten ähnlich wie beim Echo auf das entsprechende Hot Word, während zwei Verstärker der Klasse D für ordentlichen Sound sorgen. Während die Alexa-Sprachsteuerung bereits vorinstalliert ist, wird es für dessen Konkurrenten, den Google Assistant noch bis Ende des Jahres bzw. darüber hinaus dauern, bis dieser per Update ebenfalls eingespielt und genutzt werden kann. Damit wäre der Sonos One Smart Speaker eines der wenigen Geräte am Consumer Markt mit zwei Sprachassistenten.

Und nicht nur das: Aufgrund der Tatsache, dass Alexa vollständig in das Gerät implementiert ist, wird der Sonons One ob seiner exquisiten Klangqualität nicht nur ein ernsthafter Konkurrent für die Amazon Echo-Reihe, sondern auch für den Apple HomePod. Es wird spannend oder anders gesagt: Für Apple wird es immer enger!

Sonos One meets Spotify

Aber zurück zum Sonos One: Um uns die Wartezeit auf den Assistant zu versüßen, hat der Audiospezialist in der Zwischenzeit ein weiteres Feature angekündigt – und zwar noch vor Weihnachten. Pünktlich zum Fest soll nämlich der beliebteste Musik-Streamer Spotify ebenfalls auf dem Sonos One hinzugefügt werden. Insgesamt soll das Gerät dann über mehr als 80 Streamingdienste ansteuerbar machen – von Musik über Hörbücher, bis Radio und Podcasts.

Der Sonos One ist ab sofort für 229 Euro UVP in den Farben weiß und schwarz im Handel erhältlich.

 

 

About The Author
tobias
Tobias ist News-Redakteur auf siio.de und privat mondäner Hausherr einer Z-Way-Installation mit HomeKit-Anbindung - Hallo aus Berlin.
  • Seppl
    25. Oktober 2017 at 14:30

    So weit ich das mitbekommen habe lässt sich der Sonos One nur mit einem weiteren Sonos One zum Stereopaar verknüpfen. Mit einem „alten“ Sonos Play1 lässt sich der Sonos One angeblich leider nicht kombinieren. Für Leute die schon ein Multiroomplayer System im Haushalt haben ist das natürlich etwas ärgerlich. Theoretisch muss man jetzt alle Sonos Play1 durch Sonos One ersätzen, wenn man in jedem Raum eine Spracherkennung haben will.

Leave a Response