Moet Smart Faucet: Smarten Wasserhahn per Sprache steuern

Moet Smart Faucet
Marcus
Geschrieben von Marcus
ssmaart-Haus

Die CES 2020 steht vor der Tür. Und damit auch wieder viele Produktneuheiten rund um das Smart Home. Der US-Hersteller Moen präsentiert in Las Vegas mit dem Smart Faucet einen smarten Wasserhahn mit Sprachsteuerung.

“Alexa, Wasser marsch” könnte ein Befehl laute, um aus dem Smart Faucet Wasser zu bekommen. Der smarte Wasserhahn von Moen unterstützt Sprachbefehler über Amazons Alexa und Google Assistant. Da er kein eigenes Mikrofon verbaut hat, ist er aber auf einen Smart Speaker oder ein Smart Display angewiesen. Möglich ist das Auf- und Zudrehen des Wasserhahns sowie das Eindrehen der Wunschtemperatur per Sprachbefehl. Ob auch die Wassermenge per Stimme reguliert werden kann, ist derzeit noch nicht bekannt.

Neben der Sprachsteuerung bietet der Moet Smart Faucet auch eine App-Steuerung sowie weitere spannende Features. Per Sensor kann er ebenfalls aktiviert werden, ohne dass ihr diesen hierfür berühren müsst – praktisch bei dreckigen Fingern. Zudem zeigt ein integriertes LED-Licht anhand der Farbe die Wassertemperatur an. So soll verhindert werden, dass sich jemand am heißen Wasser die Finger verbrennt. Auch genau dosierte Mengen sollen angeblich möglich sein. Wann der Moet Smart Faucet in den Handel kommen und was er kosten wird, ist derzeit noch nicht bekannt.

Diesen Blogpost hat geschrieben ...

Marcus

Marcus

Der Neue im Team. Als begeisterter "Smart-Homer" habe ich große Freude daran, immer neue Technologien kennenzulernen und in mein tägliches Leben zu integrieren - aber nur da, wo es Sinn macht...

Gib deinen Senf dazu!