Myfox kündigt fernsteuerbare Alarmanlage mit Sicherheitskamera an

Geschrieben von Nase
ssmaart-Haus

Einfach und ästhetisch sollen sie sein, die Kamera und das Alarmsystem von Myfox, die am 29. Juni auf den Smart Home-Markt geworfen werden.

Die Alarmanlage lässt sich intuitiv bedienen und ist selbständig. Die Fernbedienung für das Myfox-System heißt Key Fob. Es geht aber auch ohne. Verlässt der Nutzer das Haus, geht sie an, kommt er wieder, geht sie aus. Es soll bewusst auch auf Abschreckung gesetzt werden, damit Straftaten bereits im Vorfeld verhindert werden. Der Besitzer kann Überwachungsrechte an vertrauenswürdige Personen vergeben – welche das sind, muss er natürlich selbst definieren.

[carousel arrows=”display” buttons=”display”] [panel title=”Myfox Home Alarm”]
MyFox Home Alarmsystem

MyFox Home Alarmsystem

[/panel] [panel title=”Myfox Home Alarm”]
MyFox Home Alarmsystem

MyFox Home Alarmsystem

[/panel] [panel title=”Myfox Home Alarm”]
MyFox Home Alarmsystem

MyFox Home Alarmsystem

[/panel] [panel title=”Myfox Home Alarm”]
MyFox Home Alarmsystem

MyFox Home Alarmsystem

[/panel] [/carousel]

Installiert wird das ganze in wenigen Minuten, ohne Kabel. Monatliche Gebühren fallen nicht an. An Fenster und Türen werden IntelliTAGTM-Sensoren (Eigenentwicklung von Myfox) angebracht, die Oberflächenschwingungen analysieren und so Gefahren von herkömmlichen Ereignissen unterscheiden. Bei Einbruch(sversuch) gibts Alarm und eine Push-Nachricht an den Besitzer.

Ein Infrarot-Bewegungsmelder meldet, wenn sich was bewegt – logisch. Dazu gibt es noch die Sicherheitskamera mit fernsteuerbarer Blende, die sich herunterfahren lässt, um die Privatsphäre zu schützen. Man kann das selbst mit dem Handy machen oder voreinstellen. In der Kamera sind außerdem Batterien, falls mal der Strom ausfällt. Weitere Features: HD-Qualität, großer Sichtwinkel, Nachtsicht und Zoom und: Anwesenheitserkennung. Man soll Personen im Haus sehen und sogar mit ihnen sprechen können – wenn sich da mal keiner erschreckt, der sich allein zuhause wähnt. Gespeichert wird in der CloudMyfox.

[carousel arrows=”display” buttons=”display”] [panel title=”Myfox Home Alarm” description=”Smartphone App”]
MyFox Smartphone App

MyFox Smartphone App

[/panel] [panel title=”Myfox Home Alarm” description=”Smartphone App”]
MyFox Smartphone App

MyFox Smartphone App

[/panel] [panel title=”Myfox Home Alarm” description=”Smartphone App”]
MyFox Smartphone App

MyFox Smartphone App

[/panel] [panel title=”Myfox Home Alarm” description=”Smartphone App”]
MyFox Smartphone App

MyFox Smartphone App

[/panel] [/carousel]

Und nun zum Preis (UvP):

  • Myfox Home Alarm: 299 Euro
  • Myfox Security Camera: 199

Die Produkte sind laut Hersteller bereits mit dem CES Innovation Award oder dem Red Dot Award augszeichnet.

Vorbestellen ist schon möglich[icons icon=”icon-link” color=”#1e73be” size=”13″]

Diesen Blogpost hat geschrieben ...

Nase

Hallo, ich bin die Franzi und als Freiberuflerin vor allem im Dresdner Lokaljournalismus unterwegs. Von mir lest ihr hier vor allem News und Bookmarks. Mit ganz viel Stolz hab ich vor Kurzem erst die ersten Smart Home-Komponenten in meinem Zuhause installiert - stolz, weil mir technisch manchmal ein bisschen der Durchblick fehlt.
Wenn ich nicht arbeite, bin ich meist am zocken und ich liebe Katzencontent.

2 Kommentare

Gib deinen Senf dazu!