0

Neue Elektro-Lkw von Renault vorgestellt

by Marcus28. Juni 2018

Auch Renault Trucks setzt voll auf die Elektromobilität. Das Unternehmen hat eine neue Generation vollelektrischer Lkw vorgestellt. Diese sollen laut Hersteller im kommenden Jahr in den Handel und damit auf die Straße kommen.

Die neuen Lastkraftwagen von Renault mit vollelektrischem Antrieb sind vor allem für den städtischen Einsatz ausgelegt. Sie bieten ein zulässiges Gesamtgewicht zwischen 3,1 bis 26 Tonnen. Damit reagiert Renault auf die wachsende Konkurrenz bei den Elektro-Lkw, die unter anderem von Volvo, Daimler und Tesla droht.

Drei verschiedene Modelle

Der Renault Master Z.E. ist der kleinste der drei neu vorgestellten Modelle. Er bietet ein zulässiges Gesamtgewicht von 3,1 Tonnen und wird von einem Elektromotor mit 57 kW angetrieben. Dieser soll eine Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h ermöglichen. Die Reichweite mit den verbauten Lithium-Ionen-Akkus mit 33 kWh soll laut NEFZ-Zyklus bei 200 km liegen. Preislich soll der Master z.E. in Deutschland inklusive Akku ab 59.900 Euro netto beginnen.

Eine Nummer größer ist der Renault Trucks Z.E., der maximal ein zulässiges Gesamtgewicht von 16 Tonnen ermöglicht. Er wird mit zwei verschiedenen Radständen (4.400 mm und 5.300 mm) und einem 185-kW Elektromotor sowie einem Zweiganggetriebe ausgeliefert. Je nach Akku-Konfiguration mit 200 oder 300 kWh soll er eine Reichweite von bis zu 300 km schaffen. Eine Nachtladung mit Wechselstrom dauert bei einem 300 kWh-Akku ungefähr 12 Stunden.

Der Größte im Bunde der neu vorgestellten Elektro-Lkw von Renault und für den Abfalltransport ausgelegt ist der D WIDE Z.E.. Er wiegt bis zu 26 Tonnen bei einem Rastand von 3.900 mm. Verbaut werden zwei Elektromotoren mit 370 kW sowie ein Lithium-Ionen-Akku mit 200 kWh. Die Reichweite soll bei diesem Modell bei bis zu 200 km liegen.

Itaricon
About The Author
Marcus
Der Neue im Team. Als begeisterter "Smart-Homer" habe ich große Freude daran, immer neue Technologien kennenzulernen und in mein tägliches Leben zu integrieren - aber nur da, wo es Sinn macht...

Leave a Response