0

Nokia Sleep: Das Kissen als Schlafsensor mit IFTTT-Anbindung

by tobias10. Januar 2018

Und noch einmal meldet sich ein Hersteller von der CES 2018. Dieses Mal ist es Nokia, der mit einem Schlafsensor in Mattenform auf sich aufmerksam macht. Auf den schlichten Namen „Nokia Sleep“ getauft, verfügt das Gerät über WLAN und Anbindung an die IFTTT-Automatisierungsplattform. Damit wird die Matte auch für das Smart Home durchaus interessant.

Im Rahmen der Elektronikmesse hat Nokia offiziell den Schlafsensor „Nokia Sleep“ präsentiert. Der Sleep Tracker hat die Form einer Matte und wird, wie man das von Schlafsensoren teils schon gewöhnt ist, unter die Matratze gelegt. Wem das Gerät bekannt vorkommt: das kürzlich von Nokia aufgekaufte Unternehmen „Withings“ hatte vor einiger Zeit einen ganz ähnlichen Schlafsensor im Angebot.

Einmal per „Health Mate“-Smartphone-App eingerichtet, protokolliert der Nokia Sleep die nächtliche Schlafqualität. Hierzu gehören Werte wie unter anderem Schlafdauer, Schlafunterbrechungen sowie der Wechsel der Schlafphasen – siehe Tiefschlaf, REM-Schlaf usw. Auch die Tatsache, ob jemand schnarcht und damit potentiell von Schlafapnoe betroffen sein könnte, wird aufgezeichnet. Am nächsten Morgen lassen sich alle Daten grafisch aufbereitet und mit einem sogenannten „sleep score“ einsehen. In der App findet sich übrigens darüber hinaus auch eine persönliche Schlafberatung sowie ein achtwöchiges „Coaching Programm“ für besseren Schlaf.

Die Schlafmatte steuert das Smart Home – dank IFTTT

Der Nokia Sleep verbindet sich via WLAN mit dem Smartphone, verfügt aber ebenso über eine Anbindung an die beliebte Automatisierungsplattform IFTTT. Derzeit stehen für das Gerät insgesamt neun Applets zur Verfügung. Zum Beispiel: Automatisch die Hue Leuchten einschalten oder Kaffee kochen, sobald ihr aufgestanden seid? Das Nest Heizungsthermostat automatisch herunterregeln, sobald ihr euch ins Bett legt? Kein Problem. Theoretisch ließen sich mit dem Nokia Sleep auch Szenen triggern, die dafür sorgen, dass beispielsweise die Alarmanlage scharf gestellt wird usw. Das passende Applet hierfür ist allerdings noch nicht verfügbar. So wird aus dem fast unsichtbaren Schlaf Tracker ein Gerät mit interessantem Doppelnutzen.

nokia-sleep-ifttt-applets

Übrigens: Das Thema Schlaf beschäftigt uns ja immer wieder mal. So hat Chris sich und seinen Körper kürzlich erst der Wissenschaft zur Verfügung gestellt und gefragt: Kann das Smart Home erkennen, ob wir schlafen? Die Antwort gibt es in dem Tutorial „Wenn Sense Sleep Peanut dem Smart Home erzählt, dass ich schlafe“.

Preis und Verfügbarkeit des Nokia Sleep

Der Schlafsensor „Nokia Sleep“ soll bereits Ende Februar 2018 in den Handel kommen und für einen Verkaufspreis von ca. 100 Euro über den Ladentisch gehen.

About The Author
tobias
tobias
Tobias schreibt die News auf siio.de, ist Buchautor in Sachen Smart Home und fährt privat einen ziemlich wilden Gerätemix - Hallo aus Berlin.

Leave a Response