Nuki Power Pack – Upgrade für dein Smartlock

Geschrieben von crazykevin
smaart-Haus
Nuki Power Pack

Wer meine Artikel auf Siio.de gelesen hat, dem sollte das Grazer Unternehmen Nuki ein Begriff sein. Nuki ist die smarte Lösung für den schlüssellosen Zugang in Wohnungen und Häuser. Wer meine Artikel verpasst hat, schaut hier vorbei.

Wer ein Nuki Schloß an seiner Tür montiert, hat möchte es nicht mehr missen. Ich persönlich finde es einen riesigen Komfortgewinn.

Das Nuki Schloss wird mit 4 AA-Batterien betrieben, wahlweise normale Batterien oder Akkus. Der Nachteil ist, dass diese immer zum aufladen aus dem Schloss geholt werden mussten. Und so war Nuki für die Ladezeit mehrere Stunden nicht einsatzbereit.

Durch den neuen Nuki Power Pack soll das Smartlock bei durchschnittlich 10 Sperrvorgängen laut Angaben von Nuki ca. 1 Jahr halten. Ich habe in den Einstellung meines Nuki im Protokoll nachgesehen und festgestellt, dass man bei uns fast eine Drehtür einbauen könnte. Am gestrigen Tage wurde meine Tür 28 mal geöffnet. Dies vermindert die Ladezyklen des Akku natürlich stark. Hier wurde ich vor wenigen Tagen zum ersten Aufladen gebeten.

Nuki Power Pack mit USB-C Anschluss

Der Vorteil des Nuki Power Pack ist, dass ihr nun das Power Pack per beiliegendem USB-C Ladekabel im montierten Zustand laden oder dauerhaft am Strom betreiben könnt, sofern es bei euch machbar und eine Steckdose in Reichweite ist. Das Power Pack hat 2 USB-C-Anschlüsse, damit es im Dauerstrom-Betrieb nicht eingeschränkt ist, auf welcher Seite der Türanschlag ist. Ein schnelles Aufladen ausserhalb des Nuki Smart Lock ist natürlich ebenfalls noch möglich.

Nuki Power Pack mit 2 USB-C Anschlüssen zum aufladen

Der wiederaufladbare NiMH (Nickel-Metallhydrid) zeichnet sich durch seine geringe Selbstentladung aus und tritt mit einer Leistung von 4,8V und 2500mAh seinen Dienst im Nuki Lock an.

Für knapp 50 Euro ein schöne Erweiterung des Nuki Smartlock. In meinem Test wurde das Jahr nicht erreicht, da ich teilweise mehr als die 3-fache Türöffnungen habe, als von Nuki für das Jahr Akkuleistung angegeben wird. Endlich keine Batterien mehr in Ladegeräte fummeln. Bei mir kann ich ein langes USB-C Kabel nehmen, es in Reichweite der Tür in eine Steckdose stecken und über Nacht laden.

juicyfields

Diesen Blogpost hat geschrieben ...

crazykevin

Hallo...Ich bin Kevin. Ich interessiere mich sehr für Hausautomatisierung und Multimedia. Bei der Hausautomatisierung nutze ich den homee von Codeatelier. Vor einger Zeit habe ich den Umstieg zu Apple gewagt. Amazon`s Alexa ist ebenfalls zur Automatisierung meines smarten Home im Einsatz.

Gib deinen Senf dazu!