oomi Smart Home Cube – Zweiter Anlauf wird zum Mega Erfolg

Geschrieben von crissxcross
ssmaart-Haus

oomi – da All-in-One Smart Home System hat einen zweiten Anlauf auf der Crowdfunding Plattform Indiegogo gewagt und damit bereits nach dem ersten Tag 699% der benötigten Finanzierung eingefahren.

Im Februar hatten wir hier auf siio über das Crowdfunding von oomi berichtet. oomi sollte ein besonders einfach zu installierendes Smart Home System werden, da bereits viele Sensoren, verschiedene Funksysteme und eine Kamera integriert sind. Auspacken, aufstellen fertig – quasi ähnlich der Piper Alarmanlage. Leider wurde damals das Crowdfunding Ziel nicht erreicht.

Was kann oomi?

oomi integriert neben vielen Sensoren, WLAN und Z-Wave auch noch einen Infrarot Sender, um zum Beispiel HiFi Geräte ansteuern zu können.

Durch das Z-Wave Funksystem ist es möglich weitere Sensoren und Aktoren wie Schalter, Steckdosen usw. mit oomi zu verbinden. Die oomi eigene Hardware wie die oomi Bulb, Steckdose den Multisensor und einiges mehr – was mich übrigens sehr an die Aeontech Geräte erinnert ;-) lassens ich besonders einfach über das oomi Touch Tablet verbinden.

oomi-cube Zubehör

oomi-cube Zubehör

Mithilfe eines NFC Chips erkennt das Touch Tablet um welche Komponente es sich handelt, verbindet diese mit dem oomi Smart Home System und zeigt auf dem Tablet eine Step-by-Step Anleitung an, wie die Komponente angeschlossen und bedient werden.

Entgegen dem letzten Crowdfunding auf Indiegogo wurde das Touch Tablet etwas geändert. Dieses verfügt nun an der linken Seite über Hardware Tasten, so das man es besser als Fernbedienung nutzen kann, denn durch den integrierten Infrarot Sender kann oomi ja auch wie beschrieben HiFi Geräte steuern.

oomi-Touch Tablet

oomi-Touch Tablet

Eigentlich schwer zu sagen warum der oomi – Cube damals das Founding Ziel nicht erreicht hat. Das Konzept verspricht eine breite Masse anzusprechen, aufgrund der einfachen Installation und dennoch der Möglichkeit das System zu erweitern. Vielleicht einfach der falsche Zeitpunkt?

Das dachten sich die Jungs von oomi ebenfalls und starteten einen neuen Versuch. Diesmal mehr als erfolgreich. Das Foundingziel von 50tsd US Dollar wurde in weniger als 1 Stunde erreicht. Inzwischen steht das projekt bei einer Finanzierung von 774%. Wer noch einen oomi abhaben will muss nun schnell sein! . Hier gehts zur Indiegogo Kampange[icons icon=”icon-link” color=”#1e73be” size=”13″].

Hier noch ein Video wie oomi eingerichtet – und Komponenten verbunden werden.

[youtube url=”http://www.youtube.com/watch?v=vxsjVOU9f9k” rel=”0″ showsearch=”0″ showinfo=”0″]

Diesen Blogpost hat geschrieben ...

crissxcross

Chris, Gründer und Blogger von siio.
Gelernter IT-Systemelektroniker, seit vielen Jahren beruflich als Produktmanager im Smart Home unterwegs. Technikverliebter Familienvater, Apple Fan. Nach einigen Jahren Stadtleben wieder froh auf dem Land zu sein.

4 Kommentare

Gib deinen Senf dazu!