Ratgeber: Smart Home-Systeme für Einsteiger

©Qivicon
Geschrieben von Nase
ssmaart-Haus

Smart Home-Kits für Einsteiger und für jeden Geldbeutel gibt es einige. Die fünf vielleicht am leichtesten zu installierenden Kits sind …

RWE SmartHome (Zentrale für 190 Euro), Telekom Smart Home/Qivicon (Starterpaket für 300 Euro), HomeMatic (Funkzentrale für 99 Euro), digitalSTROM (Server knapp 400 Euro) und mobilcom debitel SmartHome (Starterpaket für 99 Euro, verbunden mit Laufzeitvertrag).

Die Systeme lassen sich natürlich erweitern. Aufgelistet und mit Anleitungsinstallation sowie Fazit versehen hat diese Hitparade Tech.de

Noch mehr Tips und Infos? Unser Criss hat hier einen umfangreichen Einsteiger-Guide verfasst.

Foto ©Qivicon

Diesen Blogpost hat geschrieben ...

Nase

Hallo, ich bin die Franzi und als Freiberuflerin vor allem im Dresdner Lokaljournalismus unterwegs. Von mir lest ihr hier vor allem News und Bookmarks. Mit ganz viel Stolz hab ich vor Kurzem erst die ersten Smart Home-Komponenten in meinem Zuhause installiert - stolz, weil mir technisch manchmal ein bisschen der Durchblick fehlt.
Wenn ich nicht arbeite, bin ich meist am zocken und ich liebe Katzencontent.

4 Kommentare

  • Hi,

    erstmal vorab, ich bin Laie und habe keine große Ahnung was Heimautomatisierung angeht. Ich suche aktuell ein System, was ich als benutzen kann für meine neue Wohnung (Umzug steht an).

    Für mich funktioniert in allen Bereichen aktuell die Microsoft Welt sehr gut (Handy, Surface usw.). Daher sind mir Android and iOS App herzlich egal, es muss als zwingend eine Administration via Webinterface vorhanden sein.

    Ich sehe die kommende Wohnung ein bisschen als Testballon, für ein Haus was ich 1-3 Jahren dann ansteht.

    Welches System würdet ihr mir empfehlen?
    Wie erkenne ich ob eine Heizungssteuerung, Schalter oder Steckdose mit dem System kompatible ist?

    Ich habe verstanden das es mehrere Standards gibt daher finde ich das Homee Produkt sehr interessant + Z Wave Modul
    aber passen dazu die Thermostate von Homematic oder nehm ich besser die von Radermacher?
    Woran erkenne ich dann den Unterschied, auch auf den technischen Details habe ich noch nichts zu Komptabilität gefunden?

    Sollte ich lieber auf ein System setzen? Also Homematic oder so?
    Was ist wenn ich mir das Hue Packet besorge, kann ich das auch daran anschließen?

    Ich hoffe ihr könnt mir was helfen um mich zu entscheiden.

    VG
    Stephan (Schmidda)

    • Hallo Stephan,

      nach deinen ersten Sätzen habe ich auch an Homee für dich gedacht.
      Von Anfang an: Also es gibt propritäre Systeme, dies sind Funksysteme welche nur mit Komponenten eines Herstellers funktionieren. Wenn man Teilbereiche automatisieren möchte – wie zum beispiel nur die Heizungssteuerung damit realisieren will, so macht das Sinn. Für eine ernsthafte Hausautomatisierung würde ich mich nicht mehr an ein solches System binden. Warum? Es kann passieren das der Hersteller das System einstellt und dann hast du Probleme kompatible Komponenten zu finden falls mal eine Komponente ausfällt.

      Sinnvoll ist es auf gemeinsame Standards wie Zigee, Enocean, Z-Wave, Radio Frequenz (433Mhz, 868Mhz) zu setzen. Da Homee einige dieser Standards vereint, hast du damit eine recht zukunfts-sichere Lösung.
      Homematic ist ein in sich geschlossenes System und mit keinem anderen Hersteller kompatibel- also auch nicht mit Homee.
      Wie findest du kompatible Produkte? Wenn du ganz sicher gehen willst schaust du bei Homee auf die Kompatibilitätsliste (link) ansonsten schaust du was es an Z-Wave Komponenten gibt. Denn das ist die Funksprache die Homee spricht und alle Komponenten mit Z-Wave wirst du auch an Homee anmelden können. Und wenn du dir ganz unsicher bist, nutzt du unser Forum (hier) und fragst dort nach ;-)

      Zur App – ich glaube für Homee gibt es zumindest eine nativ Variante /HTML 5 – womit dein Windows Phone Problem geklärt sein dürfte.
      Und für einen besseren Marktüberblick könnte schau mal hier: Funksysteme für das Smart Home im Vergleich und hier Home Smart Home – unser Hausautomatisierer- Einsteiger Guide

  • …oder schau dir mal Loxone an . Ist für eine Neuinstallation fast perfekt, hat ein nettes Webinterface, also auch für Windowsuser geeignet und ist mit entsprechenden Zusatzmodulen, sogenannten Extension mit fast jeder Lüftungsgitter, Klima und Heizungsanlage kompatibel. Daran denken nämlich die wenigsten, dassman erst intelligente Haussteuerung sein eigen nennen kann wenn man den Kern automatisiert, Licht dimmen kann jeder :-)…

    Gruß, Micha

Gib deinen Senf dazu!