Rdio – Der Musikstreamdienst Amazon Fire TV Box & Stick

Geschrieben von crazykevin
ssmaart-Haus

Vor einigen Tagen hat Amazon den Musikstreamingdienst Rdio in den App Store aufgenommen. 32 Millionen Tracks in 85 Ländern stehen euch zur Verfügung. Grund genug dies einmal zu testen.

Rdio ist ein Musikstreamingdienst den man nicht erst mit Emma über Umwege auf das Amazon Fire TV installieren muß, sondern es geht bequem über den App Store. Einfach in der Suche “Rdio” eingeben und los. Per Sprachsuche ist es schwierig die App zu finden, daher empfehle ich euch die Wortsuche. Alternative geht auch der Weg über den Webbrowser. Geht dazu auf Amazon.de und versucht dort die App zu beziehen. Danach im Amazon Fire TV  unter Einstellungen > Mein Konto > Amazon-Inhalte synchronisieren. Fertig

[carousel] [panel]App Shop[/panel] [panel]18980592209_413aba322a_o[/panel] [/carousel]

Installiert ihr euch die App direkt über die Box werdet ihr schnell merken, dass es Einschränkungen gibt. So zum Beispeil kann man keine Playlisten anlegen, Playlisten sehen und mehr als 5 mal Lieder überspringen ist auch nicht möglich. Hier hat sich Rdio ähnlich wie Spotify einen Premium Account einfallen lassen. Der Premium-Einzel-Account kostet 4,99€ (keine mobile Nutzung) bzw. 9,99€ (Alle Funktionen), jedes weitere Familienabo kostet weitere 5€ im Monat – zahlbar per PayPal oder Kreditkarte. Ihr hab die Möglichkeit die Premiumfunktionen 30 Tage kostenlos zu testen.

[carousel arrows=”display” buttons=”display” caption=”display”] [panel]Abo  Übersicht[/panel] [panel]Abo kaufen[/panel] [/carousel]

Einen Account könnt ihr leicht auf Rdio.com einrichten. Wer möchte kann sich dort einfach mit Facebook einloggen. Achtet dann in den Einstellungen darauf, dass nicht jedes Lied geteilt wird. Ich finde dies nervig wenn Freunde jedes Lied auf Facebook posten. Bei 8 Stunden Musik sind das reichlich Einträge ;-). Ein Blick in den Reiter Einstellungen ist ebenfalls ratsam, dort könnt Ihr Benachrichtigungen, Datenschutz allg. & Audioqualität einstellen.

[carousel arrows=”display” buttons=”display” caption=”display”] [panel]Benachrichtigungen[/panel] [panel]Datenschutz[/panel] [panel]Facebook teilen abschalten[/panel] [/carousel]

Ihr könnt euch auch Rdio im PlaystoreiTunes & Windows Phone Store downloaden und auf eure Handys und Tablets installieren. Songs im WLAN downloaden und unterwegs offline hören, ist ein weiteres cooles Feature von Rdio. Achtet darauf, da ihr sonst je nach dem wie oft Ihr Musik hört, euren Traffic im Handynetz ganz schön belastet. Songs Offline verfügbar machen geht aus dem Webbrowser ganz einfach per Klick. Eine lokale Installation von Rdio auf Windows PC und Mac ist auch möglich, ich bevorzue die Webbrowser Variante zum abspielen im Büro. Auf Google’s Chromecast streamen ist ebenfalls möglich.

[carousel arrows=”display” buttons=”display” caption=”display”] [panel]
Android Smartphone

Android Smartphone

[/panel] [panel]
Android Tablet's

Android Tablet’s

[/panel] [panel]
Apple's iOS

Apple’s iOS

[/panel] [panel]
Google Chromecast

Google Chromecast

[/panel] [/carousel]

Fazit

Mein Fazit nach einigen Tagen ist duchweg positiv. Intuitiv zu bediendende Webbrowser & PC Variante. Unterwegs eine Super mobile App. Musikangebot wie bereits erwähnt über 32 Millionen Songs. Für 4,99€ (keine Mobile Funktion) bzw. 9.99€ Einzelaccount und je 5€ für Familienaccount zusätzlich, finde ich das ein weiterer guter Anbieter neben Spotyfiy und Co. das Geschäft beleben wird. Die Amazon Fire TV Box & Stick wird nun auch für Laien zum bequemen Musikplayer. Deine Lieblingsmusik überall.

Diesen Blogpost hat geschrieben ...

crazykevin

Hallo...Ich bin Kevin. Ich interessiere mich sehr für Hausautomatisierung und Multimedia. Bei der Hausautomatisierung nutze ich den homee von Codeatelier. Vor einger Zeit habe ich den Umstieg zu Apple gewagt. Amazon`s Alexa ist ebenfalls zur Automatisierung meines smarten Home im Einsatz.

Gib deinen Senf dazu!