1

Sauberes Vorbild: Apple nutzt weltweit nur noch erneuerbare Energie

by Marcus15. April 2018

Apple hat sich neben der Entwicklung innovativer Produkte auch den Umweltschutz auf die Fahnen geschrieben. Dass dies nicht nur leere Marketing-Floskeln sind, belegt nun eine beeindruckende Tatsache.

Wie der Konzern aus Cupertino bekanntgegeben hat, werden nun alle Einrichtungen weltweit zu 100 Prozent mit erneuerbarer Energie versorgt. Hierzu gehören Büros, Rechenzentren, Einkaufsläden sowie eigene Fabriken von Apple in derzeit 43 Ländern. Vor zwei Jahren lag die Nutzung noch bei ebenfalls bereits beachtlichen 87 Prozent.

Ein Meilenstein auf dem Weg zu 100 Prozent war die Inbetriebnahme des neuen Hauptquartiers von Apple in Cupertino. Der kreisrunde Bau, auch gerne als „UFO“ bezeichnet, sowie die weiteren Einrichtungen im Apple Park beherbergen eine Solaranlage mit 17 Megawatt Leistung. Dazu kommen noch Biogas-Brennstoffzellen mit 4 Megawatt. Nutzt Apple die erzeugte Enerie in Zeiten geringer Auslastung nicht selbst, wird diese ins öffentliche Stromnetz eingespeist.

15 weitere Projekte in Arbeit

Aktuell betreibt Apple weltweit 25 Projekte im Bereich erneuerbare Energie. Diese erreichen eine Gesamtkapazität von 626 Megawatt. 15 weitere Projekte sind bereits im Bau, sodass nach deren Fertigstellung die Leistung auf über 1,4 Gigawatt steigen wird.

Aber nicht nur Apple setzt voll auf erneuerbare Energie, sondern verpflichtet auch seine Zulieferer. So haben sich laut Angaben des Konzerns 9 weitere Produktionspartner dazu verpflichtet, die komplette Produktion für Apple zu 100 Prozent mit sauberer Energie zu betreiben. Hierzu zählt auch der wichtige chinesische Auftragsfertiger Pegatron mit seinen Fabriken in Shanghai und Kunshan. Damit nehmen nun bereits 23 Zulieferer von Apple an dieser Initiative teil.

About The Author
Marcus
Der Neue im Team. Als begeisterter "Smart-Homer" habe ich große Freude daran, immer neue Technologien kennenzulernen und in mein tägliches Leben zu integrieren - aber nur da, wo es Sinn macht...

Leave a Response