0

SMA und Audi kündigen Heimenergiemanagement-System für „e-tron“ an

by Marcus15. Juni 2018

Die SMA Solar Technology AG und Audi haben eine Kooperation bekanntgegeben, die eine bessere Einbindung von Elektrofahrzeugen in das häusliche Energiemanagement ermöglicht.

Der Ingolstädter Autobauer wird sein Elektroauto „e-tron“ mit dem Heimenergiemanagement-System (HEMS) von SMA vernetzen. Dies ermöglicht eine kostenoptimierte Ladung, z. B. mit Solarenergie aus einer Photovoltaikanlage von SMA. Dank des Ladesystems „connect“ und einem entsprechend ausgestatteten HEMS ist die Nutzung variabler Stromtarife für die Ladung des Elektromobils möglich.

Auto integriert ins Smart Home

Das funktioniert ähnlich wie der vor einiger Zeit von uns vorgestellte homeee Energiemanager. Zu kostengünstigen Zeiten wird die Batterie geladen, dabei aber gleichzeitig auch auf die persönlichen Mobilitätswünsche geachtet. So ist eine kostengünstige Ladung des Fahrzeuges mit möglichst geringer CO2-Emmission möglich, ohne das die Mobilität eingeschränkt sein soll. Die erforderlichen Daten zu den Stromtarifen werden vom HEMS oder über die im Aud-Portal hinterlegten Kundenangaben bezogen.

Mit dieser Lösung integrieren Audo und SMA das Auto ins intelligent vernetzte Haus. Die beiden Unternehmen versprechen, dass ihre Lösung auch einen Schutz vor Blackouts bietet. Das Auto wird immer mit der maximal verfügbaren Leistung geladen, die Hausanschluss und Fahrzeug ermöglichen. Dabei wird der Energiebedarf anderer Verbraucher im Haushalt berücksichtigt, um eine Überlastung des Hausanschlusses zu verhindern. Erste Kunden sollen dieses Angebot von SMA und Audi ab dem ersten Quartal 2019 nutzen können.

About The Author
Marcus
Der Neue im Team. Als begeisterter "Smart-Homer" habe ich große Freude daran, immer neue Technologien kennenzulernen und in mein tägliches Leben zu integrieren - aber nur da, wo es Sinn macht...

Leave a Response