[sponsored] Smart Home – das Treppenhaus rundum mit Komfort gestalten

Geschrieben von Hamashi
Popp Zigbee Thermostat Banner

Viele denken, dass Smart Home mit einem enormen Aufwand verbunden ist. Und hier liegt bereits der erste große Irrtum. Denn, wer das Smart Home gut plant oder planen lässt, wird sofort bemerken, dass sich die Kosten-Nutzen-Rechnung auf jeden Fall sehen lassen kann. Smart Home kann für jeden Teil des Hauses oder der Wohnung zum Einsatz kommen. Und auch das Treppenhaus kann mit innovativen Ideen neu belebt, sicherer und energiesparender gestaltet werden.

Vorteile von Smart Home im Treppenhaus

Wer sich für Smart Home im Treppenhaus entscheidet, muss nicht Profi in Sachen Technik sein. Das Wohnen im Haus wird mit Hilfe von Smart Home nicht aufwendiger, sondern einfacher. So werden Lichter ein- und ausgeschaltet, Steckdosen können direkt angesteuert werden, ein Treppenlift kann mit Hilfe einer Fernbedienung zum Einsatz kommen. Damit die Abläufe leichter von der Hand gehen, ist es wichtig, dass die Technik von Smart Home unbemerkt im Hintergrund laufen kann. Nichts kann nervenaufreibender sein, als der ständige Griff zu Tablet oder Smartphone, damit die Vorgänge im Treppenhaus reibungslos über die Bühne laufen können. Neben dem erhöhten Komfort zeichnet sich Smart Home auch durch die Einsparung von Energie aus. Der Energieverbrauch kann durch die innovative Technik sogar um mehr als 15 Prozent reduziert werden.

Individualität im Treppenhaus

Es gibt nicht die Smart Home Idee, sondern dieses muss an die individuellen Bedürfnisse der Nutzer angepasst werden. So kann es auch mal notwendig werden, dass der Treppenlift außen ebenso im Bedienungsumfang enthalten sein muss, wie die Regelung des Lichtes. Wer sich für das Smart Home Konzept entscheidet, sollte stets seine eigenen Bedürfnisse beleuchten und sich fragen, welchen Nutzen aus dieser Technik gezogen werden soll. Erst dann kann ein komplexes System geplant und an die individuellen Anforderungen angepasst werden.

Für die richtige Beleuchtung im Treppenhaus sorgen

Smart Home steht für viele Nutzer für Licht und Sicherheit. Und beide Komponenten spielen im Treppenhaus eine tragende Rolle. Es kommt eben auch hier auf die richtige Beleuchtung zur richtigen Uhrzeit an. Vor allem in den Nachtstunden ist es meist vollkommen ausreichend, wenn das Smart Home System auf Notbeleuchtung umschaltet, so dass Stolperfallen oder Hindernisse nicht übersehen werden. Vor allem nachts kann der Treppenlift eine essentielle Funktion einnehmen, wenn von einem Stock in den anderen gelangt werden muss. Und auch hier kann das Smart Home System wahrlich gute Dienste leisten.

LED Licht Treppenaufgang gelb ©crissxcross

Der Vorteil bei diesem System besteht vor allem darin, dass mehrere Leuchtquellen hinzugezogen werden können. So kann nach den individuellen Bedürfnissen auch stets für die richtige Lichtquelle gesorgt werden. Mit dem richtigen Einsatz muss niemand mehr durch den dunklen Flur gehen und hoffen, dass er den Lichtschalter findet, bevor es zu einer Verletzung kommt. Es kann neben Bewegungsmeldern auch ein sogenannter Lightstrip verlegt werden, mit Hilfe dessen der Weg stets gut und sicher ausgeleuchtet wird. Auch die Kombination beider Komponenten macht vor allem im Treppenhaus durchaus Sinn. So schaltet sich der Lightstrip lediglich durch den Bewegungsmelder an.

Bewegungsmelder schaltet automatisch das gewünschte Licht ein

Heizen im Treppenhaus

Das Treppenhaus ist meist von Durchzug geprägt. Es führen meist viele Türen zum Treppenhaus und dennoch sollte für eine wohlige Wärme gesorgt werden. Mit Hilfe des Smart Home ist dies auch möglich. Mit dem Heizkörper-Thermostat erkennt das System sofort, wann es an der Zeit ist, dass mit dem Heizen losgelegt werden muss. So kann nicht nur für Wärme und Geborgenheit im Treppenhaus gesorgt werden. Der Energie- und Geldverschwendung kann mit dem Smart Home System ein Riegel vorgeschoben werden.

Hora EnOcean Thermostat

Das Smart Home System ist in den letzten Jahren immer wieder im Gespräch. Dieses umfassende System ist nicht durch technischen Aufwand gekennzeichnet, sondern sollte Menschen in den eigenen vier Wänden maximale Unterstützung bieten. Angepasst an individuelle Bedürfnisse kann das Smart Home nicht nur im Alltag eine große Unterstützung bieten. Es lässt sich damit durch die innovative Beleuchtungstechnik Sicherheit gewährleisten. Zudem kann mit der Heizungsregulierung auch bei den Heiz- und Energiekosten eingespart werden, was wiederum der Umwelt zugutekommt. Mit wenig Aufwand das System an individuelle Bedürfnisse anpassen können – mit Smart Home ganz einfach.

Diesen Blogpost hat geschrieben ...

Hamashi

Zahlen Narr, Technik Lover, ewiger Student. Stark am Thema erneuerbare Energien interessiert, immernoch auf der Suche nach dem richtigen Smart Home System. In der Freizeit gern mit Freunden unterwegs.

Gib deinen Senf dazu!