Smart Home: Qivicon demonstriert auf YouTube, wie´s geht

Geschrieben von Nase
ssmaart-Haus

Das Smart Home Marke Do-it-Yourself liegt im Trend. Das hat Qivicon erkannt und stellt seit einigen Monaten Anleitungsvideos auf YouTube.

Unter Federführung der Deutschen Telekom haben sich unter dem Namen Qivicon Industrieunternehmen zusammengetan, um das Thema Smart Home voranzutreiben. Die Home Base ist von Haus aus kompatibel mit Homematic (BidCos Funkprotokoll), andere Standards wie Zigbee lassen sich per Funkstick erweitern. Das geht genau in die Richtung, die nach vielfältigem bekunden aller möglichen Nutzer und Hersteller noch fehlt: markenübergreifende Kompatibilität.

Qivicon präsentiert nun auf der Videoplattform, was sich mit der Home Base und Produkten unterschiedlicher Hersteller machen lässt. Mehr Energieeffizienz, Sicherheit und Komfort. Das Übersichtsfilmchen seht ihr hier:

[youtube url=”https://www.youtube.com/watch?v=msy4h9cWj7I#t=13″]

Hier gehts zum YouTube-Kanal “Qivicon – Leben im Smart Home”[icons icon=”icon-youtube” color=”#1e73be” size=”13″]

Und hier gehts zu Qivicon, die ausführliche Listen über kompatible Produkte führen.

Foto: Screenshot Qivicon Youtube-Kanal

Diesen Blogpost hat geschrieben ...

Nase

Hallo, ich bin die Franzi und als Freiberuflerin vor allem im Dresdner Lokaljournalismus unterwegs. Von mir lest ihr hier vor allem News und Bookmarks. Mit ganz viel Stolz hab ich vor Kurzem erst die ersten Smart Home-Komponenten in meinem Zuhause installiert - stolz, weil mir technisch manchmal ein bisschen der Durchblick fehlt.
Wenn ich nicht arbeite, bin ich meist am zocken und ich liebe Katzencontent.

2 Kommentare

  • Hallo,
    ich habe Qivicon nach nur 2 Monaten wieder rausgeschmissen. Nichts hat wirklich funktioniert wie es sollte.
    Beispiel: Fenster auf, dann sollte die Heizung runterfahren und das tat sie nicht. Bei verschiedenen Szenerien die man ausgelöst hat (z.B. Abwesenheit Urlaub, Heizung auf 16 Grad) wurden diese durch die Automatisierung überschrieben bzw. beendet und nicht weiter ausgeführt.
    Mit den Aktoren von HomeMatic – EQ3, bekommt man schon gute Geräte, diese werden aber durch die Qivicon arg beschnitten. Mann kann so gut wie nichts konfigurieren.
    Ich habe die HomeBase in der Bucht versenkt und mir eine CC2 zugelegt. Damit funktioniert alles wie es soll.

    • Hi,
      vielen Dank für dein Feedback. Schön eine Meinung zu hören von Usern welche das System im Einsatz haben – bzw hatten.
      Das die eQ-3 Komponenten unter Qivicon nicht alle Funktionen zur Verfügung stellen hatte ich schon einmal gehört. Dies soll so sein um allen Usern das System besonders einfach zu machen. Da verzichtet man dann einfach auf Funktionen, statt auf der Oberfläche, wie es AVM auf den FRITZ!Boxen besipielsweise handhabt, einen “Expertenmodus” zu integrieren.

Gib deinen Senf dazu!