0

SMARTDUVET: Auch die Bettdecke wird „smart“…

YESLY Smart Home
by boomx9. Dezember 2016

Oder ist „smart“ hier vielleicht der falsche Begriff? Wer jetzt an dieser Stelle diverse Sensoren oder ähnliches erwartet, wird sicherlich enttäuscht sein. Hinter SMARTDUVET steckt nämlich eine etwas andere Idee. Mehr dazu erfahrt Ihr in diesem Artikel.

Wer von uns kennt denn nicht folgende Situation:

Es hat sich spontan Besuch angekündigt und Ihr seid vor dem Besucher nicht mehr zu Hause. Es müsste vorher aber nochmal dringend Staub gesaugt werden. Kein Problem, das erledigt der Roomba auf Knopfdruck automatisch. Aber was ist mit dem nicht-gemachtem Bett, wenn die eingestellte Putzhilfe telefonisch nicht erreichbar ist. Mit der „SMARTDUVET“-Erweiterung ist dieses Problem in Zukunft keins mehr. Das Bett macht sich auf Knopfdruck von alleine!

animation1

SMARTDUVET: So sieht es aus!

Das SMARTDUVET-System kann mit jeder beliebigen Decke genutzt werden. Dazu wird einfach ein Luftkissen-Gitter zwischen Decke und Deckenbezug eingesetzt und mit einer Zentrale (siehe Beitragsbild), welche zum einen die Verbindung zum Smarthome herstellt und zum anderen ein integrierter Bläser, welche die bereits erwähnten Luftkissen aufbläst, verbunden. Smartphone-App laden, fertig ist die intelligente Bettdecke! Obwohl, „smart“, beziehungsweise intelligent ist das ja eigentlich nicht. Trotzdem irgendwie eine interessante Idee, wenn man überlegt, wie viel Zeit wir im unseren Leben bereits mit dem Aufschütteln der Bettdecke vergeudet haben.

SMARTDUVET – Problem erkannt!

An ein Problem haben die Founder anscheinend allerdings nicht gedacht: Sollte sich jemand nicht einfach nur zudecken, sondern mit seiner Bettdecke auch ein wenig kuscheln/interagieren/*beliebiges Wort einsetzen“ möchte, der kann das mitgelieferte „Attach System“, mit dem die Decke in der perfekten Liegestellung gehalten wird, natürlich nicht nutzen… Wenn dann die Bettdecke nach dem Aufstehen nicht in die perfekte „SMARTDUVET – Mach mein Bett!-Stellung“ gebracht wurde, könnten unbefestigte Gegenstände in der Nähe des Bettes einer erheblichen Gefahr ausgesetzt sein. Wer in einem solchen Fall dann seinen Wecker sucht, wird wahrscheinlich unter dem Bett fündig werden.

SMARTDUVET

Fehlt jetzt eigentlich zu einem „fast-perfekten“ Produkt nur noch eine Anbindung an den Amazon Alexa-Service, HomeKit oder Google Home. „Alexa/Hey Siri/OK Google“… „Mach das Bett!“ Ab jetzt keine reine Utopie mehr ;) Fraglich ist allerdings, ob dieser Komfortbonus jemandem wirklich 199 € (Early-Baker) wert ist. Die Kickstarter-Community sieht das anscheinend eher skeptisch, denn bisher sind lediglich circa 18.000 $ von 30.000 $ zusammengekommen.

Sollte euch die „smarte“ Bettdecke nicht mehr aus dem Kopf gehen, dann könnt Ihr über Kickstarter das SMARTDUVET-Projekt unterstützen und euch so die ersten Exemplare sichen. Bei einer erfolgreichen Finanzierung sollen die ersten Baker im Mai 2017 beliefert werden… Wie sieht es bei euch aus? Interesse? Dann würden wir uns über einen kurzen Kommentar freuen.

[vimeo url=“https://vimeo.com/191577933″]

siio-App
About The Author
boomx

Leave a Response