Smarte Beleuchtung sorgt für Wohlgefühl in jedem Raum

Geschrieben von Hamashi
Juicyfields

Erst durch Licht wird eine Wohnung zum zuhause. Es erzeugt Stimmungen, leuchtet Arbeitsbereiche aus und unterstreicht den Wohnstil. Mit smarten Lösungen werden Räume perfekt ausgeleuchtet und akzentuiert. Moderne Leuchten können ihre Lichtfarbe je nach Raum, Tageszeit und Gemütslage verändern. Gesteuert wird alles bequem per App oder Sprachassistent.

Über das Thema Licht betreten viele die Welt des smarten Zuhauses. Nahezu jedes technische Gerät lässt sich mit entsprechender Technologie per App oder über einen Sprachassistenten wie Alexa oder Google Assistant steuern. Morgens um sechs kocht die Kaffeemaschine automatisch Kaffee, nachmittags um drei dreht der Mähroboter eine Runde durch den Garten, und abends um acht schaltet sich im Wohnzimmer das sanfte Licht an. Ganz gleich, ob von zu Hause oder weit weg, alles lässt sich programmieren und steuern.

Systeme für smarte Beleuchtung

Zur Grundausrüstung für smartes Licht gehören Leuchtmittel oder Leuchten, die drahtlos gesteuert werden können. Das funktioniert mit WLAN, Bluetooth oder Zigbee. Für Letzteres wird eine Schnittstelle für zu Hause benötigt, die sich je nach Hersteller Bridge, Gateway oder Hub nennt.
Philips Hue setzt bei neueren Produkten auf die Kombination von Bluetooth und Zigbee. Mit entsprechender Bluetooth App lassen sich die Leuchten steuern. Für weitere Funktionen braucht es die entsprechende Bridge für Zigbee.
Etwas günstigere Alternativen sind die Produkte von Osram, Innr oder auch IKEA. Alle Hersteller bieten breite Paletten unterschiedlicher Lichtquellen für drinnen und draußen an. Außensockelleuchten, LED-Lichtstreifen, dimmbare Lampen und vieles mehr ist bei den verschiedenen Anbietern erhältlich. Auch große Discounter wie LIDL oder ALDI bieten regelmäßig smarte Beleuchtung an. Bei der Steuerung der Produkte wird jedoch schnell deutlich, dass es eine gute Vorplanung braucht. Denn der Sprachassistent, der von dem einen System unterstützt wird, ist mit dem nächsten nicht kompatibel.
Abhilfe will hier Tuya Smart Home schaffen. Gehören Leuchten oder Leuchtmittel zur Tuya-Familie lassen sie sich per Smartphone über die App leicht von jedem Ort der Welt aussteuern. Unabhängig davon, von welchem Hersteller das Produkt stammt, ist die Kompatibilität gegeben, sofern ein Tuya-Modul verbaut ist. Auch alle gängigen Sprachassistenten funktionieren.

Die Vorteile der smarten Beleuchtung

Einer der wesentlichen Pluspunkte der individuell angepassten Beleuchtung liegt auf der Hand: Das Licht leuchtet nur dann und dort, wo es gebraucht wird. Das spart Energie. Smart Home ist überdies bequem. Gemütlich vom Sofa aus schalten sich die Lampen per Klick oder Sprachassistenten an. Und im hektischen Morgentrubel kann der Rundgang durch die Wohnung gespart werden, weil sich alle Lampen gleichzeitig ausschalten. Komfortabel ist Smart Home Beleuchtung auch in Sachen Gemütlichkeit und Wohlgefühl. Feste Szenen wie etwa für den Filmabend, das Dinner oder das Lesen auf dem Sofa lassen sich aktivieren. Dabei sind verschiedene Lichtquellen in Lichtfarbe, Intensität und Zusammenspiel voreingestellt.
Ganz nebenbei spielen smarte Lichtquellen beim Einbruchschutz eine Rolle, denn sie sorgen dafür, dass das Haus bei Abwesenheit bewohnt aussieht.

tint – smarte ZigBee Leuchten

Jeden Raum perfekt erleuchten

Vorbei sind die Zeiten der einzelnen Deckenleuchte, die alles in gleißendes Licht taucht. Heute weiß man um die enorme Wirkung, die Licht und Farben auf die Gefühlswelt haben. Das beginnt schon morgens beim Aufwachen. Wer durch die Sonne geweckt wird, startet frisch und munter in den Tag. Smarte Leuchtmittel holen die Stimmung beim Sonnenaufgang über die Bettleuchte ganz einfach ins Schlafzimmer, selbst wenn das nach Norden ausgerichtet ist. Das Gleiche funktioniert am Abend: Die intelligente Beleuchtung taucht alles in warme, gedämpfte Farben und sorgt für natürliches Abendlicht und angenehme Bettschwere.
An anderer Stelle ist helles, zielgerichtetes Licht gefragt. Beispielsweise in der Küche oder im Homeoffice sollten verschiedene Lichtquellen integriert werden, die im Idealfall dimmbar sind. Eine Schreibtischleuchte oder Küchenspots mit tageslichtweißem Licht steigern die Konzentration und leuchten den jeweiligen Arbeitsplatz perfekt aus. Dazu gesellen sich indirekte Lichtquellen, die den Raum insgesamt erhellen und damit die Verbindung schaffen zwischen Arbeitsbereich und Umgebung. Das schont die Augen.

Bild Skitterphoto @ Pixabay


Im Badezimmer wollen wir morgens frisch werden und abends entspannen.
Diesen komplett unterschiedlichen Ansprüchen wird smarte Beleuchtung gerecht. Morgens setzt sie auf Lichtverhältnisse und Farbtemperaturen, die dem Tageslicht ähneln und fit machen. Abends wird das Licht warmweiß, gedimmt und sanft. Einzelne Zonen im Badezimmer wie Dusche oder Badewanne lassen sich mit smarten Lichtquellen bewusst unterstreichen und in Szene setzen. Für indirekte Beleuchtung sorgen LED-Stripes, die hinter Badmöbeln oder in Nischen angebracht werden. Das Licht der Lichtstreifen wird von der Wand reflektiert und in den Raum zurückgeworfen. LED-Streifen passen in jeden Raum und setzen besondere Akzente unter dem Sofa, am Bett oder im Bücherregal. Möbel erhalten so den Anschein von Tiefe, die indirekte Beleuchtung ist angenehm.

Im Wohnzimmer sorgt die Hue Iris für Ambiente

Leuchten mit Farbwechsel sind ebenfalls ideal, um Räume oder Lieblingsecken zu betonen. Am Esstisch lassen sich bei rötlichem Licht die tiefgründigsten Gespräche führen, die Pflanzennische wirkt mit grünem Licht wie ein kleiner Urwald, und der Flur wirkt einladend in Gelb. Bei Smart-Home-Lichtsystemen stehen Millionen Farben zur Auswahl. Bunt, individuell, bequem: Die Möglichkeiten der smarten Beleuchtung passen sich jedem Bedürfnis und Wohnstil an.

Diesen Blogpost hat geschrieben ...

Hamashi

Zahlen Narr, Technik Lover, ewiger Student. Stark am Thema erneuerbare Energien interessiert, immernoch auf der Suche nach dem richtigen Smart Home System. In der Freizeit gern mit Freunden unterwegs.

Gib deinen Senf dazu!